4.jpg

    

 Startseite

 FILMREVIEWS
 
Südkorea

Japan
China / Hong Kong
Thailand
Anime
Bollywood
Restliche Asienfilme
Hollywood & Co
 

 Über mich
 Heimkino
 Alternativcover
 Sammelstücke
 Specials
 Presseberichte
 Download
 Kontakt
 Verweise
 Impressum

 Asien-Filmtipps:
 » Crows 0
 » I'm a Cyborg...
 » The Classic
 » My sassy girl
 » Windstruck
 » Battle Royale
 » Hard Boiled
 » Project Makeover
 » Strassen der Gewalt
 » Saikano
 » A better tomorrow 2
 » Jenny, Juno

»alle Reviews  

 Neueste Filmreviews:
 » Die Taschendiebin
 » Hide and Seek
 » Shimoneta
 » Daimidaler
 » Aesthetica of a Rogue Hero
 » Trinity Seven
 » Sankarea: Undying Love
 » Photo Kano
 » Unsere kleine Schwester
 » Patema Inverted
 » The Target

»alle Reviews  

 Non-Asiafilm Reviews
 » Free Fire
 » The Glass House
 » The Founder
 » Get Out
 » Die Versunkene Stadt Z
 » Valerian - Die Stadt der tausend Planeten
 » Ghost in the Shell
 » Zodiac - Die Spur des Killers
 » Power Rangers
 » Elle
 » Halt mich fest

»alle Reviews  

Special:
Special:
50 Jahre James Bond

// FILMREVIEW

Inner Senses - Im Schattenreich der Geister (ofdb)

Originaltitel/Alternativ:
Yee do hung gaan
Land/Jahr: Hongkong, 2002
Regie: Law Chi-Leung
Darsteller: Leslie Cheun, Karena Lam Ka Yan, Waise Lee, Valerie Chow;
Altersfreigabe: FSK 16
Laufzeit (ca.): 96 Min.
 

Inhalt:
Die hübsche Yan bezieht ihre neue Wohnung, doch der schöne Schein hält nicht lange an. Kurz nach ihrem Einzug hört sie plötzlich merkwürdige Stimmen und erblickt sonderbare geisterhafte Gestalten.
Auf anraten einer Bekannten sucht sie einen Psychiater auf, der ihr bei ihren Problemen helfen soll. Psychiater Jim versucht dann auch der jungen Dame mit allen Kräften zu helfen und baut dabei sogar eine zaghafte Liebschaft zu Yan auf. Trotz aller Zuneigung weiß er nicht, ob die Ereignisse real sind oder seine Patientin eine geistige Störung aufweist.
Schon bald bessert sich Yans Zustand, doch nun zeigt ihr Helfer auffällige Verhaltensmuster auf...

Fazit:
Inner Senses war der letzte Film des durchaus sympathischen Schauspielers Leslie Cheung und vielleicht nicht sein Bester, aber auch nicht der Schlechteste.
Der Spannungsaufbau ist recht gut und der Spannungsbogen wird auch größtenteils hervorragend gehalten. Sicherlich wurden viele Elemente schon etliche Male durchgekaut, aber oftmals war das Ergebnis wesentlich schlechter/langweiliger als hier ausgefallen.
Einen großen Beitrag zur guten Grundstimmung liefern die ausgezeichneten Soundeffekte, welche den Subwoofer an den passenden Stellen beben lassen.
Auch die Schauspieler liefern sich keine Schwächen und wurden mit einer überraschend angenehmen deutschen Synchronisation ausgestattet. Sie mag zwar keine Referenzklasse erreichen, doch ich konnte den Streifen ohne Beschwerden in deutscher Sprache genissen.
Neben all den gelungenen Einlagen gibt es zwar auch bei Inner Senses ein paar kleinere Längen, doch die halten sich in Grenzen. Die Ereignisse werden glücklicherweise nie so richtig uninteressant oder langweilig. Jederzeit fängt sich der Filmverlauf wieder und der rote Faden bricht nicht ab. Insgesamt eine durchaus runde Erzählweise.
Resultat: zwar kein Genre-Highlight, aber sicherlich einer der besseren Vertreter im Grusselbereich aus Hongkong. Wer sich an der wenig originellen Story nicht weiter stört, bekommt eine durchaus gefällige Unterhaltung mit netten Soundeffekten geboten. Mir hat das Gesamtwerk jedenfalls besser als manch Konkurrent gefallen - auch wenn die Geschichte um Geister in einer neuen Wohnung nicht gerade neu war. Wer meine Reviews kennt - der weiß, dass 7,5 von 10 für einen asiatischen Horrorfilm eine sehr ordentliche Leistung sind. Inner Senses war von Anfang bis zum superben Ende eine prima Unterhaltung und schrammte nur knapp an der 8/10 vorbei.
Beim Händler meines Vertrauens gabs die technische ordentliche Scheibe für glatte 2 EUR und für diesem Preis bin ich mehr als zufrieden mit dem Teil. Bild und Ton sind gut, das Bonusmaterial vergleichsweise umfangreich.

Wertung:
7,5/10


Review-DVD: e-m-s (deutsche RC2 DVD)
Testsprache:
Deutsch/5.1 (O-Ton und Untertitel enthalten)


Bemerkungen:
-


Eingetragen von: Silverfox1982
Datum: 01.07.2007

<< Zurück zur Übersicht

(c) 1999-2016 Ferdinand/Silverfox1982 | Dies ist eine rein private Seite.  

»Seite zu Ihren Favoriten hinzufügen