3.jpg

    

 Startseite

 FILMREVIEWS
 
Südkorea

Japan
China / Hong Kong
Thailand
Anime
Bollywood
Restliche Asienfilme
Hollywood & Co
 

 Über mich
 Heimkino
 Alternativcover
 Sammelstücke
 Specials
 Presseberichte
 Download
 Kontakt
 Verweise
 Impressum
 Datenschutz

 Asien-Filmtipps:
 » Crows 0
 » I'm a Cyborg...
 » The Classic
 » My sassy girl
 » Windstruck
 » Battle Royale
 » Hard Boiled
 » Project Makeover
 » Strassen der Gewalt
 » Saikano
 » A better tomorrow 2
 » Jenny, Juno

»alle Reviews  

 Neueste Filmreviews:
 » Lucid Dream
 » Die Taschendiebin
 » Hide and Seek
 » Shimoneta
 » Daimidaler
 » Aesthetica of a Rogue Hero
 » Trinity Seven
 » Sankarea: Undying Love
 » Photo Kano
 » Unsere kleine Schwester
 » Patema Inverted

»alle Reviews  

 Non-Asiafilm Reviews
 » Catch Me
 » Necronomicon
 » Summer of '84
 » Wahrheit oder Pflicht
 » Babylon Berlin - Staffel 1
 » Prom Night
 » Lifjord - Der Freispruch / Staffel 1 + 2
 » Nur Gott kann mich richten
 » Nintendo Quest
 » Letztendlich sind wir dem Universum egal

»alle Reviews  

Special:
Special:
50 Jahre James Bond

// FILMREVIEW

Innocent Steps (ofdb)

Originaltitel/Alternativ:
Denseo-ui sunjeong
Land/Jahr: Südkorea, 2005
Regie: Park Yeong-Hun
Darsteller: Mun Geun-Yeong, Park Keun-Hyeong, Park Won-sang, Yun Chang;
Laufzeit (ca.):  110 Min.
 

Inhalt:
Einst war Na Young-sae  ein begabter Tänzer mit internationalem Ambitionen. Ein Unfall und das Verlassen seiner damaligen Tanzpartnerin setzten ihm schwer zu.
Heutzutage gammelt er in seiner Wohnung und versuchte sich nicht mehr an einem Comeback. Nicht ganz uneigennützig bietet ihm ein Freund eine einmalige Chance an. Er organisiert die Einreise einer begabten Tänzerin aus China und möchte seinem Kumpel so zu einem Wiederaufnehmen seiner Karriere helfen.
Die Sache ist natürlich nicht ganz ohne Haken. Damit die junge Dame eine Aufenthaltserlaubnis bekommt müssen die Beiden eine Scheinehe eingehen und die Wohnung zusammen teilen. Als wäre dies nicht Ärger genug, entpuppt sich die bezaubernde Ehepartnerin gar nicht als die erwartete Tänzerin und hat scheinbar keinen Schimmer vom Tanzen...

Fazit:
Innocent Steps erinnerte mich zunächst unausweichlich an Dirty Dancing, doch das Interesse sank dadurch nicht. Die Kritiken allerorts waren meist sehr positiv und die bezaubernde Hauptdarstellerin bestach beim ersten Sichten von Filmbildern im Netz.
Die Handlung ist natürlich alles andere als neu, der Erzählfluss hält auch keine großen Überraschungen bereit, aber dennoch hält das Ding erfreulicherweise ganz gut bei Laune.
Die Schauspieler machen ihre Sache Gott sei dank sehr gut, tragen das Teil ja schließlich auch. Wenn die hübsche Hauptdarstellerin die Augen verrollt und ganz unschuldig schaut, ist das Herz des Zuschauers sofort eingefangen - definitiv ist sie ein dicker Pluspunkt im Gesamtwerk. Genrebedingt kann man nämlich nicht ganz ohne Schmalz auskommen. Wie allerdings aus Korea gewohnt, sind die romantischen Bilder wieder einmal stilvoll eingefangen und sorgen für Aufmerksamkeit. Selbst auf Glühwürmchen konnte man wieder nicht verzichten. Insgesamt jedoch alles recht schön gemacht und vor allem halbwegs glaubwürdig in der eher glatten Geschichte eingeflochten. Vorhersehbar ist es ja so oder so.
Die eingestreuten Tanzeinlagen sind selbst für Tanzmuffel wie mich ein schöner Anblick und dank der sich gut ergänzenden Figuren höchst sehenswert.
Bei der geeigneten Zielgruppe ist Innocent Steps sicherlich ein Knüller, der wohl auch dann zurecht sehr erfolgreich an den Kinokassen des Landes war. Hier gibt es eine fast schon märchenhafte Story, ohne größere Schwächen, aber auch ohne größere Wendungen. Insgesamt ein sehr unterhaltsamer Film mit hervorragenden Hauptdarstellern, der zum Ausklingen eines stressigen Tages ausgezeichnet geeignet ist. Kein Pflichtprogramm, jedoch auch keine verschwendete Zeit. Wer mit dem Genre grundsätzlich nichts anfangen kann, liegt selbstverständlich verkehrt. Besser als Dirty Dancing (mit dem ich rein gar nichts anfangen kann) hats mir jedenfalls gefallen. Schöner Film.


Wertung:
7,5/10

Review-DVD: enterOne (koreanische RC3 DVD)
Testsprache:
koreanisch + englische Untertitel



Bemerkungen:

Bild und Ton der Asienscheibe waren sehr gut, die englischen Untertitel zwar recht einfach, aber nicht immer frei von Rechtschreibfehlern.

Diese DVD kaufen:



Eingetragen von: Silverfox1982
Datum: 25.08.2007

<< Zurück zur Übersicht

(c) 1999-2018 Ferdinand/Silverfox1982 | Dies ist eine rein private Seite.  

»Seite zu Ihren Favoriten hinzufügen