3.jpg

    

 Startseite

 FILMREVIEWS
 
Südkorea

Japan
China / Hong Kong
Thailand
Anime
Bollywood
Restliche Asienfilme
Hollywood & Co
 

 Über mich
 Heimkino
 Alternativcover
 Sammelstücke
 Specials
 Presseberichte
 Download
 Kontakt
 Verweise
 Impressum

 Asien-Filmtipps:
 » Crows 0
 » I'm a Cyborg...
 » The Classic
 » My sassy girl
 » Windstruck
 » Battle Royale
 » Hard Boiled
 » Project Makeover
 » Strassen der Gewalt
 » Saikano
 » A better tomorrow 2
 » Jenny, Juno

»alle Reviews  

 Neueste Filmreviews:
 » Die Taschendiebin
 » Hide and Seek
 » Shimoneta
 » Daimidaler
 » Aesthetica of a Rogue Hero
 » Trinity Seven
 » Sankarea: Undying Love
 » Photo Kano
 » Unsere kleine Schwester
 » Patema Inverted
 » The Target

»alle Reviews  

 Non-Asiafilm Reviews
 » Free Fire
 » The Glass House
 » The Founder
 » Get Out
 » Die Versunkene Stadt Z
 » Valerian - Die Stadt der tausend Planeten
 » Ghost in the Shell
 » Zodiac - Die Spur des Killers
 » Power Rangers
 » Elle
 » Halt mich fest

»alle Reviews  

Special:
Special:
50 Jahre James Bond

// FILMREVIEW

Ip Man (ofdb)

Originaltitel: Ip Man
Land/Jahr: Hongkong, 2008
Regie: Wilson Yip
Darsteller: Donnie Yen, Simon Yam, Lynn Hung Doi-Lam, Fan Siu Wong;
Altersfreigabe: FSK Keine Jugendfreigabe
Laufzeit (ca.): 102 Min


 

       
       


Inhalt:
Ip Man ist ein Vorreiter der "WingTsun" getauften Kampfkunst. In seinem Städtchen ist er bekannt und beachtet. Er ist friedliebend und kümmert sich sorgsam um seine kranke Ehefrau.
Alles verläuft soweit in geregelten Bahnen, bis die japanischen Besatzer im Lande einmarschieren. Die Bevölkerung leidet unter den fremden Einflüssen und Ip Man muss sogar im Bergwerk arbeiten, um seine Familie weiterhin ernähren zu können. Als ein treuer Freund unter der neuen Extremsituation ums Leben kommt, schwört unser Kampfsporttalent Rache...


Fazit:
Mit seiner interessanten Hintergrundgeschichte kann "Ip Man" auf jeden Fall glänzen - und den Genrefan sicherlich schnell in seinen Bann ziehen. Das Szenario schaut zudem sehr realistisch aus und vermittelt einen perfekten Eindruck über die damalige Zeit. Die genial choreografierten Kämpfe stechen absolut aus der breiten Maße der Mitbewerber hervor und zählen zu dem Besten, was man in letzter Zeit auf dem Bildschirm erblicken durfte. Der Erzählfluss ist größtenteils sehr gut und trotz mehrer ruhigerer Passagen kommt keine Langweile auf. Die eingestreuten Duelle lockern immer mal wieder das ernste Szenario auf und verwöhnen das Auge.

Die Darsteller machen ihre Sache allesamt sehr gut, wobei vor allem der erfahrene Donnie Yen als Hauptfigur auftrumpft. Er passt absolut in seine Rolle hinein, gibt der Figur enorme Konturen und zeigt natürlich auch bewegungstechnisch, was er auf dem Kasten hat. Da stimmt die ordentliche deutsche Synchronisation mit gut gewählten und richtig betonten Stimmen zusätzlich für Freude.

Wer auf gepflegte Kampfsportfilme steht - die zudem Storytechnisch nicht nur schnödes Beiwerk bieten - sollte unbedingt einen Blick auf "Ip Man" werfen. Hier wurde alles richtig gemacht und herausgekommen ist einer der besten aktuellen Genrebeiträge unserer Zeit. Ich gebe zu, dass ich eigentlich eher im asiatischen RomCom-Sektor zu Hause bin, aber den hier gebotenen Kämpfen unglaublich viel abgewinnen konnte und locker eine Empfehlung ausspreche.


Wertung:
8/10

Review-DVD: Splendid (deutsche RC2-DVD / 2-Disc Special Edition)
Testsprache:
Deutsch/5.1


Bemerkungen:

Die deutsche DVD von Splendid überzeugt bei Bild und Ton. Das Bild ist scharf und mit knackigen Kontrasten bestückt. Der Sound dreht vor allem bei den Gefechten auf und vermittelt schöne Räumlichkeit. Wie bereits im Text oben erwähnt, gefiel die deutsche Lokalisation uneingeschränkt. Eine pfiffige Idee ist übrigens wieder einmal die Banderolle um den Pappschuber herum - welche sich einfach entfernen lässt und den hässlichen FSK-Flatschen nicht mehr das Frontcover zieren lässt.


Trailer:
 

Dieses Rezesionsexemplar wurde freundlicherweise von splendid zur Verfügung gestellt.

Weitere Infos zur DVD finden Sie hier.


Eingetragen von: Silverfox1982
Datum: 16.02.2010

<< Zurück zur Übersicht

(c) 1999-2016 Ferdinand/Silverfox1982 | Dies ist eine rein private Seite.  

»Seite zu Ihren Favoriten hinzufügen