3.jpg

    

 Startseite

 FILMREVIEWS
 
Südkorea

Japan
China / Hong Kong
Thailand
Anime
Bollywood
Restliche Asienfilme
Hollywood & Co
 

 Über mich
 Heimkino
 Alternativcover
 Sammelstücke
 Specials
 Presseberichte
 Download
 Kontakt
 Verweise
 Impressum

 Asien-Filmtipps:
 » Crows 0
 » I'm a Cyborg...
 » The Classic
 » My sassy girl
 » Windstruck
 » Battle Royale
 » Hard Boiled
 » Project Makeover
 » Strassen der Gewalt
 » Saikano
 » A better tomorrow 2
 » Jenny, Juno

»alle Reviews  

 Neueste Filmreviews:
 » Die Taschendiebin
 » Hide and Seek
 » Shimoneta
 » Daimidaler
 » Aesthetica of a Rogue Hero
 » Trinity Seven
 » Sankarea: Undying Love
 » Photo Kano
 » Unsere kleine Schwester
 » Patema Inverted
 » The Target

»alle Reviews  

 Non-Asiafilm Reviews
 » Free Fire
 » The Glass House
 » The Founder
 » Get Out
 » Die Versunkene Stadt Z
 » Valerian - Die Stadt der tausend Planeten
 » Ghost in the Shell
 » Zodiac - Die Spur des Killers
 » Power Rangers
 » Elle
 » Halt mich fest

»alle Reviews  

Special:
Special:
50 Jahre James Bond

// FILMREVIEW

Iron Monkey (ofdb)

Originaltitel/Alternativ:
Siunin Wong Fei-hung tsi titmalau
Land/Jahr: Hongkong 1993
Regie: Yuen Woo Ping
Darsteller: Donnie Yen, Jean Wang, Yu Rong Guang, Lee Fai;
Altersfreigabe: PG 13 / FSK ab 16
Laufzeit (ca.): 85 Min.

 

 

Inhalt:
Er nimmt es den Reichen und gibt es dem Armen. In bester Robin Hood Tradition bestiehlt der sogenannte Iron Monkey die Wohlhabenden und gibt es dem einfachen Manne. Tagsüber verdient er sich seinen Unterhalt als angesehener Arzt und fällt durch seine unspektakuläre Arbeitsweise gar nicht auf. Er behandelt seine Patienten kostenfrei und hat - egal ob als Arzt oder Dieb - immer das Wohle der Menschen im Sinn.
Der maskierte Wohltäter ist allerdings ein Dorn im Auge der Herrschenden. Der Gouverneur schmiedet Pläne, um den gehassten Verbrecher endlich in die Falle zu locken und den Beutezügen ein Ende zu setzten...


Fazit (23.10.2010):
Dieser chinesische Robin Hood ist einfach cool! So war vor Jahren mein erster Gedanke und nach all der Zeit ist die Action noch immer äußerst spektakulär und das Teil ungemein spaßig. Selten hat man so perfekt gemachte Drahtseilakrobatik gesehen wie hier. Die Einen wird das enorm abschrecken, die Anderen enorm begeistern. Natürlich wirkt das alles nicht hundertprozentig realistisch, so derbe übertrieben wie in manch anderen Werken ist es aber auch nicht. Die Action ist einfach nur sehenswert und sorgt für offene Münder. Mit unerschütterlicher Perfektion sind die Bewegungen einstudiert und deren gesamte Inszenierung ist klasse. Dies fängt direkt zu Begin an und zieht sich bis zum tollen Finale hin.

All diese sehenswerten Einlagen wurden mit einer brauchbaren, relativ innovationslosen Geschichte verpackt, die glücklicherweise keine Längen zu verzeichnen hat. Man kennt das Grundprinzip und muss nicht viel zur Handlung sagen. Größere Überraschungen bleiben aus, aber die Kurzweiligkeit ist ja durch die Akrobatik allemal gewährleistet. Langweilig wird es nie.

Iron Monkey gehört einfach in die Sammlung des Asienfans! Der Streifen ist schon lange Kult und die satten Kämpfe erinnerungswürdig. Leider kursieren auf dem Markt recht viele Fassungen, weshalb man unbedingt ein Blick in die
ofdb riskieren und sich die passende Scheibe ermitteln sollte. Ich bin mit der US-DVD relativ zufrieden, obgleich ich lange Zeit sogar mit einer Video-CD ausgekommen bin ;-) Vergesst die thailändischen Klopper-Filme, die die letzten Jahre die Videothekenregale füllten - hier werden geniale Fights und Kurzweil noch groß geschrieben!


Fazit (Update 03.10.2013)
Der aktuellen Blu-Ray Neuauflage ist ein erneuter Blick auf diesen Klassiker zu verdanken und an meiner damaligen Wertung hat sich nichts verändert. Auch wenn die Technik aus heutiger Sicht noch angestaubter als beim Review der US-DVD erscheint, überzeugt der Titel nach wie vor bei Witz, Akrobatik und allgemeinem Unterhaltungswert.

Die Geschichte um den asiatischen Robin Hood ist zwar immer noch recht simpel gestrickt, aber ungemein spaßig umgesetzt. Die spektakulären und vor allem sehr schnellen Gefechte machen Laune und sorgen für den ein oder anderen (positiven) Lacher. Alles wirkt etwas naiv und nicht so realistisch, wie bei anderen Genrekollegen - aber das ist nicht schlimm. Irgendwie macht dies den Charme aus, weshalb man solche Filme einfach so liebt. Die Mischung aus Handkantengefechten und Historenfilm ist vollends gelungen - der Humor wurde dabei nicht vergessen.

Endlich stimmt auch die Qualität - auch wenn man dem Film das Alter und das Produktionsland ansieht. Das HD-Bild ist etwas körnig, aber Kontraste, Farben und Schärfen können auf der heimischen Leinwand überzeugen. Alles könnte zwar etwas knackiger sein, aber der Look passt irgendwo schon hervorragend zum Inhalt. Natürlich schauen aktuellere Produktionen wesentlich besser aus - doch bei dieser Art von Streifen kann man das vollkommen verschmerzen. Ich kenne den Streifen jedenfalls schon von Video-CD und DVD - und da liegt man weit darüber.

Der deutsche Ton ist erstaunlich räumlich abgemischt worden und besitzt einen ordentlichen Druck. Die stellenweise etwas unbeholfene Synchronisation unterstreicht amüsiert zusätzlich und stoßt nicht sauer auf. Man hat den Film vor Jahren so kennengelernt und vermag dies auch nicht mehr zu missen. Zur Not schaltet man einfach zum O-Ton und aktiviert die Untertitel.

"Iron Monkey" gehört seit Jahren zu meinen Favoriten in seinem Genre und von daher war die Freude über eine Blu-Ray Veröffentlichung besonders groß. Die Scheibe ist technisch sehr solide und der Inhalt sowieso über alle Zweifel erhaben. Wer noch keine Fassung besitzt sollte spätestens jetzt zugreifen - für alle Anderen lohnt sich das Upgrade allerdings auch. Der Film ist klasse und gehört einfach in die gut sortierte Asia-Sammlung!



Wertung:
8,5/10


Review-DVD: Miramax (amerikanische RC1 DVD)
Testsprache:
Englisch/5.1

&

Review-Blu-Ray: Splendid (deutsche Blu-Ray, uncut)
Testsprache:
Deutsch/DTS-HD 5.1


Bemerkungen:

-



Weitere Infos zur deutschen Blu-Ray unter:
http://www.splendid-film.de/ceemes//article/show/162777


Dieses Testmuster wurde freundlicherweise von splendid zur Verfügung gestellt.
Vielen Dank!

 


Eingetragen von: Silverfox1982
Datum: 23.10.2008 / Update: 03.10.2013

<< Zurück zur Übersicht

(c) 1999-2016 Ferdinand/Silverfox1982 | Dies ist eine rein private Seite.  

»Seite zu Ihren Favoriten hinzufügen