2.jpg

    

 Startseite

 FILMREVIEWS
 
Südkorea

Japan
China / Hong Kong
Thailand
Anime
Bollywood
Restliche Asienfilme
Hollywood & Co
 

 Über mich
 Heimkino
 Alternativcover
 Sammelstücke
 Specials
 Presseberichte
 Download
 Kontakt
 Verweise
 Impressum

 Asien-Filmtipps:
 » Crows 0
 » I'm a Cyborg...
 » The Classic
 » My sassy girl
 » Windstruck
 » Battle Royale
 » Hard Boiled
 » Project Makeover
 » Strassen der Gewalt
 » Saikano
 » A better tomorrow 2
 » Jenny, Juno

»alle Reviews  

 Neueste Filmreviews:
 » Die Taschendiebin
 » Hide and Seek
 » Shimoneta
 » Daimidaler
 » Aesthetica of a Rogue Hero
 » Trinity Seven
 » Sankarea: Undying Love
 » Photo Kano
 » Unsere kleine Schwester
 » Patema Inverted
 » The Target

»alle Reviews  

 Non-Asiafilm Reviews
 » Wonder Woman
 » A Cure for Wellness
 » John Wick 2
 » Die Mumie (2017)
 » Vier gegen die Bank
 » Live by Night
 » Masterminds
 » Buffy - Staffel 5
 » Alien: Covenant
 » Die Irre Heldentour des Billy Lynn
 » x.X.x. 3

»alle Reviews  

Special:
Special:
50 Jahre James Bond

// FILMREVIEW

John Wick 2 (ofdb)

Original-/Alternativtitel: John Wick: Chapter 2
Land, Jahr: USA, 2017
Regie: Chad Stahelski
Darsteller: Keanu Reeves, Common, Laurence Fishburne, Riccardo Scamarcio;
Altersfreigabe: FSK Keine Jugendfreigabe/ab 18
Laufzeit (ca.): 118 Min.



Inhalt:

Gerade dachte John Wick, dass er nach seinem Rachefeldzug endlich zur Ruhe kommen könnte - da hat es die Konkurrenz wieder auf ihn abgesehen. Gegen ein gewaltiges Kopfgeld wird die halbe Welt der Auftragskiller auf ihn angesetzt und er muss untertauchen...



Kritik:

Nichtige Dialoge, möglichst finstere Blicke und etwas Action - so konnte man schon den ersten Teil beschreiben und nun hat sich daran nichts geändert. Ich habe mich schon damals gefragt, warum der Film überhaupt Fans anziehen konnte und später, wieso es ausgerechnet bei ihm für eine Fortsetzung gereicht hat.

Definitiv mag ich Actionfilme. Wenn sie gut choreografiert und kurzweilig sind natürlich umso mehr. Bei "John Wick" erfüllt man diese Kritierien grundsätzlich schon, aber ich werde mit dem Geschehen einfach nicht war. Teil 1 fand ich trotz aller brachialen Action nur solide und Teil 2 hingegen stellenweise arg langweilig. Die Geschichte ist noch einen Ticken schwächer und der Verlauf ist eher langweilig. Das Wiedersehen mit einigen bekannten Gesichtern ist zwar nett, rettet das Ding trotzdem nicht. Alles fühlt sich so extrem aufgewärmt und uninteressant an. Es gab keine überraschenden Wendungen oder ansatzweise löblichen Ideen. Alles wurde nach bewährtem Schema runtergedreht und somit total uninspiriert.

Kenau Reeves ist ein guter Schauspieler und lieferte auch hier brauchbare Arbeit ab. Er ist wahrscheinlich noch das größte Highlight, wobei er in anderen Werken schon deutlich mehr glänzen konnte. Der Rest ist stellenweise recht prominent besetzt, haut aber ansonsten nicht vom Hocker.

Es gäbe so viele Filme, von denen man gerne ein Fortsetzung gesehen hätte. "John Wick" war es bei mir definitiv nicht und nach der Sichtung hat sich die Meinung leider nicht verändert. Die Technik ist gut, die Action durchaus akzeptabel, doch der Funke sprang nie über. Fans des Vorgängers (scheint es ja zu geben) dürfen reinschauen und wohl keinen schlechten Eindruck haben - mir gibt der Streifen rein gar nichts.



Wertung:

5/10

Review-Exemplar: Concorde Video (Blu-Ray)
Testsprache: Deutsch/DTS-HD 7.1


Eingetragen von: Silverfox1982
Datum: 13.06.2017


<< Zurück zur Übersicht

(c) 1999-2016 Ferdinand/Silverfox1982 | Dies ist eine rein private Seite.  

»Seite zu Ihren Favoriten hinzufügen