4.jpg

    

 Startseite

 FILMREVIEWS
 
Südkorea

Japan
China / Hong Kong
Thailand
Anime
Bollywood
Restliche Asienfilme
Hollywood & Co
 

 Über mich
 Heimkino
 Alternativcover
 Sammelstücke
 Specials
 Presseberichte
 Download
 Kontakt
 Verweise
 Impressum

 Asien-Filmtipps:
 » Crows 0
 » I'm a Cyborg...
 » The Classic
 » My sassy girl
 » Windstruck
 » Battle Royale
 » Hard Boiled
 » Project Makeover
 » Strassen der Gewalt
 » Saikano
 » A better tomorrow 2
 » Jenny, Juno

»alle Reviews  

 Neueste Filmreviews:
 » Die Taschendiebin
 » Hide and Seek
 » Shimoneta
 » Daimidaler
 » Aesthetica of a Rogue Hero
 » Trinity Seven
 » Sankarea: Undying Love
 » Photo Kano
 » Unsere kleine Schwester
 » Patema Inverted
 » The Target

»alle Reviews  

 Non-Asiafilm Reviews
 » Free Fire
 » The Glass House
 » The Founder
 » Get Out
 » Die Versunkene Stadt Z
 » Valerian - Die Stadt der tausend Planeten
 » Ghost in the Shell
 » Zodiac - Die Spur des Killers
 » Power Rangers
 » Elle
 » Halt mich fest

»alle Reviews  

Special:
Special:
50 Jahre James Bond

// FILMREVIEW

(K)ein bisschen schwanger (ofdb)

Originaltitel: Labor Pains
Land/Jahr: USA, 2009
Regie: Lara Shapiro
Darsteller: Lindsay Lohan, Janeane Garofalo, Aaron Yoo, Cheryl Hines;
Altersfreigabe: FSK o.A
Laufzeit (ca.): 89 Min


 

       
       


Inhalt:
Thea arbeitet bei einem renommierten Verlagshaus, doch kommt auf der Karriere- Leiter nicht so recht voran. Als Assistentin vom Chef kümmert sie sich eher um seinen Schoßhund, als um wichtige Geschäfte für die Firma.
An einem Tag wird sie beim Lästern über ihren Vorgesetzten erwischt und in sein Büro berufen. Um nicht gekündigt zu werden, behauptet Thea einfach schwanger zu sein und kommt damit durch. Schwierig wird es nur die Geschichte konsequent durchzuführen und fast alle Menschen zu belügen...



Fazit:
Mit "(Kein) bisschen Schwanger" hat endlich mal wieder ein Streifen meine Erwartungen voll und ganz erfüllt - wenn nicht sogar übertroffen. Die Geschichte um die vorgegaukelte Schwangerschaft macht mehr Laune, als zunächst angenommen. Lindsay Lohan blüht in ihrer Rolle völlig auf und wird von charmanten Nebenfiguren hilfreich unterstützt. Die Situationskomik ist durchwegs gelungen und die Dialoge teilweise schön bissig. Der Humor bewegt sich auf einem ansprechenden Level und driftet glücklicherweise nie in kindisches Geplänkel ab.

Das Szenario blieb stets auf dem Boden und wurde nie ins Absurde getrieben. Im gegebenen Rahmen waren Handlungen und Verhaltensweisen glaubhaft und grundsätzlich nachvollziehbar. Sicherlich klingt dies etwas komisch, doch gerade bei Komödien ist dies nicht immer selbstverständlich. Die eingeflochtene Liebesgeschichte war zwar nicht übermäßig innovativ, verlief aber dennoch recht ansehnlich. Die Story hielt immer wieder abwechslungsreiche Momente parat, was der Kurzweil ungemein zu Gute kam und das Geschehen verfolgenswert hielt. Es war stets etwas los und die Spielzeit verging dadurch wie im Flug.

Bei "(kein) bisschen schwanger" kommen nicht nur Fans von Lindsay Lohan auf Ihre Kosten, sondern alle Freunde gepflegter Komödien mit Niveau. Die Geschichte ist simpel, dennoch voller netter Ideen und mit gut aufgelegten Darstellern bestückt. Der Erzählfluss ist ausgezeichnet und lässt trotz mancher kleiner Vorhersehbarkeit keine Langeweile aufkeimen. Das Teil macht einfach Spaß und ist als rundum gelungen zu bezeichnen. Vielleicht nicht unbedingt ein großer Kino-Blockbuster, aber sicherlich ein Tipp für den nächsten Videothekenbesuch.


Wertung:
7/10

Review-DVD: Splendid  (deutsche RC2 DVD)
Testsprache:
Deutsch/5.1


Bemerkungen:

-


Trailer:
 

Dieses Rezesionsexemplar wurde freundlicherweise von splendid zur Verfügung gestellt.

Weitere Infos zur DVD finden Sie hier.


Eingetragen von: Silverfox1982
Datum: 06.12.2009

<< Zurück zur Übersicht

(c) 1999-2016 Ferdinand/Silverfox1982 | Dies ist eine rein private Seite.  

»Seite zu Ihren Favoriten hinzufügen