4.jpg

    

 Startseite

 FILMREVIEWS
 
Südkorea

Japan
China / Hong Kong
Thailand
Anime
Bollywood
Restliche Asienfilme
Hollywood & Co
 

 Über mich
 Heimkino
 Alternativcover
 Sammelstücke
 Specials
 Presseberichte
 Download
 Kontakt
 Verweise
 Impressum
 Datenschutz

 Asien-Filmtipps:
 » Crows 0
 » I'm a Cyborg...
 » The Classic
 » My sassy girl
 » Windstruck
 » Battle Royale
 » Hard Boiled
 » Project Makeover
 » Strassen der Gewalt
 » Saikano
 » A better tomorrow 2
 » Jenny, Juno

»alle Reviews  

 Neueste Filmreviews:
 » Lucid Dream
 » Die Taschendiebin
 » Hide and Seek
 » Shimoneta
 » Daimidaler
 » Aesthetica of a Rogue Hero
 » Trinity Seven
 » Sankarea: Undying Love
 » Photo Kano
 » Unsere kleine Schwester
 » Patema Inverted

»alle Reviews  

 Non-Asiafilm Reviews
 » Catch Me
 » Necronomicon
 » Summer of '84
 » Wahrheit oder Pflicht
 » Babylon Berlin - Staffel 1
 » Prom Night
 » Lifjord - Der Freispruch / Staffel 1 + 2
 » Nur Gott kann mich richten
 » Nintendo Quest
 » Letztendlich sind wir dem Universum egal

»alle Reviews  

Special:
Special:
50 Jahre James Bond

// FILMREVIEW

La Bele (ofdb)

Originaltitel/Alternativ:
Mi In
Land/Jahr: Südkorea, 2000
Regie: Yeo Kyun-dong
Darsteller: Oh Ji-ho, Lee Ji-hyeon;
Altersfreigabe: -
Laufzeit (ca.): 95 Min.
 

Inhalt:
Ein junger Schriftsteller sitzt den größten Teil des Tages an seinem Schreibtisch und ist mit seiner Arbeit beschäftigt. Regelmäßig besucht ihn ein hübsches Nacktmodell und zerrt ihn aus seinem Alltag. Er liebt Sie, doch sie liebt vergeblich einen anderen Mann. Zusammen leben sie ihre sexuellen Wünsche aus, doch geraten auch regelmäßig in Streit. Nach dem Zoff geht es in der Regel aber sofort wieder ins Bett...

Fazit:
La Belle ist schon ein merkwürdiger Film. Die Inhaltsangabe ist kurz, aber treffend. Das Geschehen konzentriert sich voll und ganz auf seine beiden (gut agierenden) Hauptdarsteller und verläuft sich nicht in Nebengeschichten. Über die komplette Laufzeit betrachtet man quasi nur dieses Pärchen, keine erwähnenswerten Nebenrollen.
Der Schauplatz beschränkt sich fast ausschließlich auf die Wohnung des Mannes. Lediglich das Finale spielt für einige Minuten an einem anderen Ort, doch größtenteils finden wir die Beiden eh im Bett wieder. Dies ist ja zunächst höchst nett anzuschauen, doch mit der Zeit etwas ermüdend. Die Bettszenen zeigen sich recht freizügig und lassen eindeutiges erahnen, doch bleiben stets jugendfrei. Leider gibt es kaum sonstige Abwechslung zu verzeichnen.
Das Spiel der Hauptakteure ist durchwegs gut und glaubwürdig, doch über 1,5 Stunden ist das Szenario einfach nicht umfangreich genug. Die Musik ist nett und stört nicht weiter. Das Finale geht in Ordnung. Vielleicht hätte man auch nichts Besseres mehr aus dem Ganzen machen können (immerhin bekam man außer reichlich Bettszenen nichts groß vermittelt).
Unterm Strich ist La Belle ein keineswegs schlechter Film! Die Inszenierung ist stimmig, die Schauspieler sehr gut, doch leider ermüdet die Geschichte auf Dauer etwas. Die Bettszenen sind schön anzusehen, doch zu oft wiederholt. Weitere einschneidende Ereignisse sucht man vergeblich. So bleibt ein anschaubares Stück Film, welches allerdings sehr viel Potential verschenkt hat. Das Zusammenspiel der Schauspieler ist gut, doch über die komplette Laufzeit befriedigt es nicht so recht. Bild und Ton der mir vorliegenden RC0 DVD sind gut, beim Bonusmaterial hat es für einen Trailer und ein Musikvideo gereicht.

Wertung:
5/10

Review-DVD: thailändische RC0 DVD
Testsprache:
Koreanisch/5.1 + englische Untertitel

Bemerkungen:

-

Diese DVD kaufen:

Eingetragen von: Silverfox1982
Datum: 14.11.2006

<< Zurück zur Übersicht

(c) 1999-2018 Ferdinand/Silverfox1982 | Dies ist eine rein private Seite.  

»Seite zu Ihren Favoriten hinzufügen