1.jpg

    

 Startseite

 FILMREVIEWS
 
Südkorea

Japan
China / Hong Kong
Thailand
Anime
Bollywood
Restliche Asienfilme
Hollywood & Co
 

 Über mich
 Heimkino
 Alternativcover
 Sammelstücke
 Specials
 Presseberichte
 Download
 Kontakt
 Verweise
 Impressum
 Datenschutz

 Asien-Filmtipps:
 » Crows 0
 » I'm a Cyborg...
 » The Classic
 » My sassy girl
 » Windstruck
 » Battle Royale
 » Hard Boiled
 » Project Makeover
 » Strassen der Gewalt
 » Saikano
 » A better tomorrow 2
 » Jenny, Juno

»alle Reviews  

 Neueste Filmreviews:
 » Air Strike
 » Lucid Dream
 » Die Taschendiebin
 » Hide and Seek
 » Shimoneta
 » Daimidaler
 » Aesthetica of a Rogue Hero
 » Trinity Seven
 » Sankarea: Undying Love
 » Photo Kano
 » Unsere kleine Schwester

»alle Reviews  

 Non-Asiafilm Reviews
 » Das krumme Haus
 » Under the Silver Lake
 » Aquaman
 » Peppermint
 » Speed Kills
 » Venom
 » Project Overlord
 » Bohemian Rhapsody
 » Asphaltgorillas
 » Breakin In

»alle Reviews  

Special:
Special:
50 Jahre James Bond

// FILMREVIEW

Legion X (ofdb)

Originaltitel/Alternativ:
Shen xuan zhe/Brotherhood of Legion
Land/Jahr: Taiwan, 2007
Regie: Li-shiou Shao
Darsteller: Bo-lin Chen, Terri Kwan, Cheng-Lung Lan, Yi-Ching Lu;
Altersfreigabe: FSK ab 16
Laufzeit (ca.): 87 Min.
 

       

Inhalt:
Nur alle paar Jahre hat die sogenannte "Legion X" die Möglichkeit neue Streiter für ihre Gruppierung zu rekrutieren. Das Aufnahmeverfahren ist nicht einfach und so sucht man sich bestimmte Menschen, die im Leben nichts mehr zu verlieren haben.
Unterschiedliche Charaktere mit schlimmen Schicksalen werden so angesprochen. Todkranke oder seelisch äußerst labile Menschen sind das Hauptziel. Im Gegenzug für ihre Heilung und besonderen Fähigkeiten müssen sie bestimmte Aufgaben erfüllen und sich der Legion gnadenlos unterwerfen...


Fazit:
Oftmals versuchte man sich schon beim Kopieren von bekannten Titeln, doch oftmals scheiterte man daran deutlich. So versuchte einst schon "Volcano High" ein Abklatsch von "Harry Potter" darzustellen und so schickt sich nun "Legion X" an, die asiatische Variante der "X-Men" zu sein.

Wie im Marvel- Vorbild gibt es auch hier eine Gruppe auserwählter Jugendlicher, denen besondere Fähigkeit zu Teil werden. Glücklicherweise kupfert man das altbekannte Grundprinzip nicht einfach ab, sondern verleibt dem Geschehen seine Eigenständigkeit. Die Helden sind keine oberflächlichen Weltenretter, sondern gut ausgearbeitete Charaktere mit tragischen Hintergründen. Deren Gewissenskonflikte und Eigenmotivationen steigern den Reiz der Geschichte und geben ungewöhnlich viel Tiefgang für eine solche Adaption.

Die Atmosphäre ist hervorragend. Schon ab den ersten Minuten baut das Szenario ein großes Interesse auf und kann diese Spannung beibehalten. Das Geschehen wirkt reifer und ansprechender, als bei manch Konkurrenten. Anstelle bunter Spielzeug-Optik gibt es hier kühle Farbtöne, die ungemein stimmig erscheinen. Das Effektgewitter ist nicht zu heftig und vergrault den Betrachter nicht. Der CGI-Einsatz ist wohl platziert und in einer hohen technischen Qualität umgesetzt. Keine Elemente erscheinen unpassend und alles integriert sich Bestens.

Die Darsteller sind rundum gut gewählt, auch wenn nicht gerade die bekanntesten Gesichter Asiens vertreten sind. Der größtenteils junge Cast macht seine Sache klasse und bringt die Schicksale der einzelnen Charaktere anschaulich rüber. Sicherlich möchte man hier vor allem auch das Teenie- Publikum ansprechen, doch kombiniert mit der stilvollen Optik und den netten Effekten sollte jeder zufrieden sein.

"Legion X" ist kein einfacher X-Men- Verschnitt geworden, sondern ein sehr guter eigenständiger Film mit Comic-Flair. Die interessante Optik und der hohe Spannungsbogen laden zum versinken ein und garantieren knappe 90 Minuten ohne nennenswerte Längen. Wer solchen Streifen nicht abgeneigt ist, wird hier auf jeden Fall seinen Spaß haben und sollte bei der Scheibe zugreifen. Die Vertonung ist ebenso gut wie die Bildqualität und lediglich das Bonusmaterial lässt Wünsche offen.


Wertung:
7,5/10


Review-DVD: splendid film (deutsche RC2 DVD)
Testsprache:
Deutsch/5.1

Bemerkungen:

-


Dieses Rezesionsexemplar wurde freundlicherweise von splendid zur Verfügung gestellt.

Weitere Infos zur DVD finden Sie hier.


Eingetragen von: Silverfox1982
Datum: 05.07.2009

<< Zurück zur Übersicht

(c) 1999-2018 Ferdinand/Silverfox1982 | Dies ist eine rein private Seite.  

»Seite zu Ihren Favoriten hinzufügen