2.jpg

    

 Startseite

 FILMREVIEWS
 
Südkorea

Japan
China / Hong Kong
Thailand
Anime
Bollywood
Restliche Asienfilme
Hollywood & Co
 

 Über mich
 Heimkino
 Alternativcover
 Sammelstücke
 Specials
 Presseberichte
 Download
 Kontakt
 Verweise
 Impressum
 Datenschutz

 Asien-Filmtipps:
 » Crows 0
 » I'm a Cyborg...
 » The Classic
 » My sassy girl
 » Windstruck
 » Battle Royale
 » Hard Boiled
 » Project Makeover
 » Strassen der Gewalt
 » Saikano
 » A better tomorrow 2
 » Jenny, Juno

»alle Reviews  

 Neueste Filmreviews:
 » Lucid Dream
 » Die Taschendiebin
 » Hide and Seek
 » Shimoneta
 » Daimidaler
 » Aesthetica of a Rogue Hero
 » Trinity Seven
 » Sankarea: Undying Love
 » Photo Kano
 » Unsere kleine Schwester
 » Patema Inverted

»alle Reviews  

 Non-Asiafilm Reviews
 » Catch Me
 » Necronomicon
 » Summer of '84
 » Wahrheit oder Pflicht
 » Babylon Berlin - Staffel 1
 » Prom Night
 » Lifjord - Der Freispruch / Staffel 1 + 2
 » Nur Gott kann mich richten
 » Nintendo Quest
 » Letztendlich sind wir dem Universum egal

»alle Reviews  

Special:
Special:
50 Jahre James Bond

// FILMREVIEW

Love Com (ofdb)

Originaltitel/Alternativ:
Love Com/Lovely Complex
Land/Jahr: Japan, 2006
Regie: Kitaji Ishikawa
Darsteller: Nami Tamaki, Shosuke Tanihara, Ema Fujisawa, Teppei Koike;
Laufzeit (ca.): 100 Min.
 

Inhalt:
Mit der Liebe hat man es nicht leicht. Der Film erzählt die Geschichte von einem Mädchen, welches verhältnismäßig groß gewachsen und einem Jungen, der recht klein ist. Frustriert schielen sie auf ihre besten Klassenkameraden, die allesamt glücklich vergeben sind. Sie finden aufgrund ihrer Größe jedoch keine passenden Partner.
Am liebsten würden die Freunde ja die Unglücklichen miteinander verkuppeln, doch die winken nur ab. Eigentlich sind die Beiden sich gar nicht so unähnlich und haben mehr Gemeinsamkeiten, als zunächst angenommen....

Fazit:
Die Inhaltsangabe ist recht kompakt, doch leider gibt die Story auch nicht viel mehr her. Die Thematik ist schnell erklärt und verläuft relativ gradlinig bis zum Ende.
Auf den ersten Blick macht Love Com eigentlich ziemlich Viel richtig, doch meine Begeisterung hielt sich letztendlich doch eher in Grenzen. Trotz aller relativ launigen Szenen, schleichen sich leider immer wieder kleinere Längen ein.
Die ungewöhnliche, poppige Inszenierung passt allerdings sehr schön zum Thema, doch ist wohl Geschmackssache. Mir gefiel diese fast schon comichafte Art jedenfalls.
Die Geschichte gibt ja wie bereits erwähnt relativ wenig her, doch wird ganz ordentlich von den netten Hauptcharakteren gespielt. Die Figuren waren originell, aber nicht jeder ihrer Witze zündete so richtig.
Love Com ist kein schlechter Film, geht jedoch bei der übermächtigen Konkurrenz aus Asien (vornehmlich Südkorea) doch etwas unter. Die optische Umsetzung war gelungen, die Hauptdarsteller sympathisch, doch einige Durchhänger trübten das Gesamtbild.
Genrefans dürfen gerne ein Blick wagen - sofern sie unbedingt neues Futter brauchen. Einsteiger greifen ganz klar zu wesentlich kurzweiligeren Alternativen. Anschaubar, doch bleibt nicht lange in Erinnerung.

Wertung:
5,5/10


Testsprache:
Japanisch
+ englische Untertitel

Bemerkungen:

-

Eingetragen von: Silverfox1982
Datum: 01.03.2007

<< Zurück zur Übersicht

(c) 1999-2018 Ferdinand/Silverfox1982 | Dies ist eine rein private Seite.  

»Seite zu Ihren Favoriten hinzufügen