1.jpg

    

 Startseite

 FILMREVIEWS
 
Südkorea

Japan
China / Hong Kong
Thailand
Anime
Bollywood
Restliche Asienfilme
Hollywood & Co
 

 Über mich
 Heimkino
 Alternativcover
 Sammelstücke
 Specials
 Presseberichte
 Download
 Kontakt
 Verweise
 Impressum
 Datenschutz

 Asien-Filmtipps:
 » Crows 0
 » I'm a Cyborg...
 » The Classic
 » My sassy girl
 » Windstruck
 » Battle Royale
 » Hard Boiled
 » Project Makeover
 » Strassen der Gewalt
 » Saikano
 » A better tomorrow 2
 » Jenny, Juno

»alle Reviews  

 Neueste Filmreviews:
 » Lucid Dream
 » Die Taschendiebin
 » Hide and Seek
 » Shimoneta
 » Daimidaler
 » Aesthetica of a Rogue Hero
 » Trinity Seven
 » Sankarea: Undying Love
 » Photo Kano
 » Unsere kleine Schwester
 » Patema Inverted

»alle Reviews  

 Non-Asiafilm Reviews
 » Catch Me
 » Necronomicon
 » Summer of '84
 » Wahrheit oder Pflicht
 » Babylon Berlin - Staffel 1
 » Prom Night
 » Lifjord - Der Freispruch / Staffel 1 + 2
 » Nur Gott kann mich richten
 » Nintendo Quest
 » Letztendlich sind wir dem Universum egal

»alle Reviews  

Special:
Special:
50 Jahre James Bond

// FILMREVIEW

Midnight Sun - Alles für Dich (ofdb)

Original-/Alternativtitel: Midnight Sun
Land, Jahr: USA, 2018
Regie: Scott Speer
Darsteller: Bella Thorne, Patrick Schwarzenegger, Rob Riggle, Quinn Shephard;
FSK: o.A.
Laufzeit (ca.): 89 Minuten



Inhalt:

Aufgrund einer seltenen Krankheit hat xxx nur selten das Haus verlassen und ist vor allem
auf die Dunkelheit angewiesen. Sie gilt als Sonderling, macht jedoch das Beste aus Ihrer
Lage und verbringt viel Zeit mit ihrem liebevollen Vater.

Eines Tages kommt sie in Kontakt mit einem Jungen, den sie nur aus ihren Beobachtungen vom
Fenster kennt und weiß nicht recht mit der Lage umzugehen. Sie kann prinzipiell nur in der
Dunkelheit nach Draußen und gemeinsame Ausflüge wären kaum möglich...



Kritik:

Der Trailer versprach eine solide Liebesschnulze und das Ergebnis wurde diesen Erwartungen vollends gerecht. Im Grunde also eine durchaus positives Resümee, aber leider auch nicht überraschender als man es sich vielleicht insgeheim wünschte.

Die Geschichte ist - gemessen am reichlich besetzten Genre - einigermaßen originell und bodenständig. Die Krankheit der weiblichen Hauptperson stellt einen Plot, der unentwegt im
Vordergrund steht und durchwegs brauchbar ausgefüllt wurde. Es gab keine krassen Wendungen und alles verlief weitestgehend glaubwürdig.

Die Chemie von Bella Thorne und Patrick Schwarzenegger hat soweit gepasst, weshalb es hier keine echten Kritikpunkte gibt. Sie machen ihre Sache sehr gut und verleihen deren tragischen Rollen ausreichende Kontur. Die restlichen Darsteller fielen weder besonders positiv, noch negativ aus - was für einen netten Gesamteindruck sorgte.

"Midnight Sun" ist sicherlich ein sehenswerter, aber im Grunde auch kein heraus stechender Genrevertreter. Er leistet sich keine echten Schwächen, kann aber leider auch keine gravierenden Stärken verbuchen. Mit einen sympathischen Figuren spult er ein solides Programm herunter, kann sich aber unterm Strich wenig von anderen Titel abheben und keineswegs in die Spitzengruppe der Liebesschnulzen aufschließen. Hier liegen die Koreaner und die Spanier weiterhin in Führung. Arnies Nachwuchs ist immerhin noch sehr jung und hat noch genügend Möglichkeit beim Publikum zu punkten.



Wertung:

6,5/10

Testexemplar: Universum Film (Blu-Ray)
Testsprache: Deutsch/DTS-HD Master Audio 5.1


Eingetragen von: Silverfox1982
Datum: 31.08.2018


<< Zurück zur Übersicht

(c) 1999-2018 Ferdinand/Silverfox1982 | Dies ist eine rein private Seite.  

»Seite zu Ihren Favoriten hinzufügen