1.jpg

    

 Startseite

 FILMREVIEWS
 
Südkorea

Japan
China / Hong Kong
Thailand
Anime
Bollywood
Restliche Asienfilme
Hollywood & Co
 

 Über mich
 Heimkino
 Alternativcover
 Sammelstücke
 Specials
 Presseberichte
 Download
 Kontakt
 Verweise
 Impressum
 Datenschutz

 Asien-Filmtipps:
 » Crows 0
 » I'm a Cyborg...
 » The Classic
 » My sassy girl
 » Windstruck
 » Battle Royale
 » Hard Boiled
 » Project Makeover
 » Strassen der Gewalt
 » Saikano
 » A better tomorrow 2
 » Jenny, Juno

»alle Reviews  

 Neueste Filmreviews:
 » Lucid Dream
 » Die Taschendiebin
 » Hide and Seek
 » Shimoneta
 » Daimidaler
 » Aesthetica of a Rogue Hero
 » Trinity Seven
 » Sankarea: Undying Love
 » Photo Kano
 » Unsere kleine Schwester
 » Patema Inverted

»alle Reviews  

 Non-Asiafilm Reviews
 » Catch Me
 » Necronomicon
 » Summer of '84
 » Wahrheit oder Pflicht
 » Babylon Berlin - Staffel 1
 » Prom Night
 » Lifjord - Der Freispruch / Staffel 1 + 2
 » Nur Gott kann mich richten
 » Nintendo Quest
 » Letztendlich sind wir dem Universum egal

»alle Reviews  

Special:
Special:
50 Jahre James Bond

// FILMREVIEW

Mr. Socrates (ofdb)

Originaltitel/Alternativ:
Mr. Socrates
Land/Jahr: Südkorea 2005
Regie: Choi Jin-Won
Darsteller: Kim Rae-Won, Kang Shin-Il, Lee Jong-Hyeok, Yoon Tae-Young;
Altersfreigabe: FSK 18
Laufzeit (ca.): 106 Min.
 

Inhalt:
Ku Dong-Hyuk führt kein schönes Leben. Er treibt sich herum, prügelt sich gerne und schlägt den zweifelhaften Weg eines Kleinkriminellen ein.
Eines Tages wird er von ein paar dubiosen Gestalten entführt und mit merkwürdigen Fragen konfrontiert. Diese Typen arbeiten für einen Mafiaboss, der einen Mittelsmann bei der Polizei benötigt. Also schnappen sie sich Ku Dong-Hyuk, verschaffen ihm einen Schulabschluss und bereiten ihn für die Polizei vor.
Zunächst wenig von dieser Idee angetan, wird er letztendlich doch ein ungewöhnlicher Beamter, dem die gute Seite auf einmal immer mehr gefällt...

Fazit:
Mr. Socrates punktet zunächst mit einer ausgefallenen Geschichte und gefällt durch eine flüssige, unterhaltsame Inszenierung.
Der Erzählfluss ist größtenteils richtig gut und hält prima bei Laune. Zwar ist nicht jede Szene ein absolutes Highlight, doch der Unterhaltungsfaktor ist durchwegs ziemlich hoch. Die Mischung aus Humor, Action und ein wenig Gefühl ist schön gelungen. Die Darsteller geben eine hervorragende Leistung ab und überzeugen.
Technisch gab es auch keine Schwachpunkte zu verzeichnen. Die Kameraarbeit ist ordentlich, der Sound meist angenehm unauffällig.
Das Bild der deutschen DVD ist auch ok. Die Lokalisierung jedoch bildet den einzigen Minuspunkt. Sie ist nicht so der Hit, aber dennoch erträglich. Könnte halt besser sein.
Unterm Strich kann Mr. Socrates schon irgendwie empfohlen werden. Vielleicht nicht unbedingt uneingeschränkt für den Kauf, aber zumindest zum einmalen Anschauen. Einsteiger erhalten zwar nicht direkt eine Referenz präsentiert, aber solides, unterhaltsames und vor allem ein einfach verständliches Werk abgeliefert. Asienfans, denen die Story zusagt, schauen sowieso.
Kurzweilig, gut und somit optimal für Zwischendurch. Hat mich nicht vom Hocker gehauen, doch alle Elemente waren gut, deren Mischung gelungen und alles sehr unterhaltsam gemacht.

Wertung:
7,5/10


Review-DVD: splendid (deutsche DVD, RC2)
Testsprache:
Deutsch/5.1

Bemerkungen:

-

Eingetragen von: Silverfox1982
Datum: 14.02.2007

<< Zurück zur Übersicht

(c) 1999-2018 Ferdinand/Silverfox1982 | Dies ist eine rein private Seite.  

»Seite zu Ihren Favoriten hinzufügen