6.jpg

    

 Startseite

 FILMREVIEWS
 
Südkorea

Japan
China / Hong Kong
Thailand
Anime
Bollywood
Restliche Asienfilme
Hollywood & Co
 

 Über mich
 Heimkino
 Alternativcover
 Sammelstücke
 Specials
 Presseberichte
 Download
 Kontakt
 Verweise
 Impressum

 Asien-Filmtipps:
 » Crows 0
 » I'm a Cyborg...
 » The Classic
 » My sassy girl
 » Windstruck
 » Battle Royale
 » Hard Boiled
 » Project Makeover
 » Strassen der Gewalt
 » Saikano
 » A better tomorrow 2
 » Jenny, Juno

»alle Reviews  

 Neueste Filmreviews:
 » Die Taschendiebin
 » Hide and Seek
 » Shimoneta
 » Daimidaler
 » Aesthetica of a Rogue Hero
 » Trinity Seven
 » Sankarea: Undying Love
 » Photo Kano
 » Unsere kleine Schwester
 » Patema Inverted
 » The Target

»alle Reviews  

 Non-Asiafilm Reviews
 » Wonder Woman
 » A Cure for Wellness
 » John Wick 2
 » Die Mumie (2017)
 » Vier gegen die Bank
 » Live by Night
 » Masterminds
 » Buffy - Staffel 5
 » Alien: Covenant
 » Die Irre Heldentour des Billy Lynn
 » x.X.x. 3

»alle Reviews  

Special:
Special:
50 Jahre James Bond

// FILMREVIEW

My little bride (ofdb)

Originaltitel/Alternativ:
Eorin shinbu
Land/Jahr: Südkorea, 2004
Regie: Kim Ho-Jun
Darsteller: Kim Rae-Won, Mun Geun-yeong, Kim Bo-Gyeong, Ahn Seon-Young;
Altersfreigabe: 12+
Laufzeit (ca.): 116 Min.
 

Inhalt:
Aufgrund von Problemen in seiner Familie reist der charmante Sangmin in seine Heimat nach Korea zurück. Sein Großvater liegt im Sterben und hat wohl nur noch wenige Tage zu leben.
Im großen Kreis trifft sich seine und eine befreundete Familie, um dem letzten Wunsch des alten Mannes zu lauschen. Er erzählt von seiner Freundschaft damals im Krieg. Er und sein bester Kamerad beschlossen damals, dass als Zeichen ihrer Verbundenheit ihre Kinder dereinst heiraten sollten. Leider folgten in der folgenden Generation nur männliche Nachkommen und der Pakt verschob sich somit.
Nun wären also Sangmin und die Tochter Boeun der befreundeten Familie an der Reihe. Das Problem ist allerdings, das beide sich nicht sonderlich gut verstehen und Boeum grade einmal 15 Jahre alt ist...
Der dahin scheidende Großvater besteht trotzdem auf seinen letzten Willen und hilft sogar noch etwas bei der Umsetzung. Am Ende willigen Sangmin und Boeum ein und schließen den heiligen Eid der Ehe, obwohl sie nach der Hochzeitsfeier doch lieber getrennte Wege gehen wollen...

Fazit:
Für ungewöhnliche Geschichten sind die Koreaner ja bekannt. Dieser Film fällt daher auch gar nicht mal so aus dem Rahmen, obwohl die Story ja nicht alltäglich ist.
Zunächst kann ich behaupten, dass die Umsetzung vollkommen gelungen ist! Die sympathischen Charaktere schlisst man direkt ins Herz und der Filmverlauf unterhält stets auf hohem Niveau. Der Film bietet ordentlich Situationskomik und teilweise hatte nicht nicht nur ein Schmunzeln auf den Lippen, sondern durfte lauthals lachen.
Neben der guten, teils wirklich witzigen Einlagen, steht die Hassliebe der Akteure in Nichts nach. Es macht jede Menge Spaß bei den kleinen Streitigkeiten und der Gefühlsentwicklung teil zu haben. Mag das Ende wohl vorhersehbar sein, so bringt das keine Minuspunkte.
Letztendlich ist "The little Bride" zwar dramatechnisch nicht ganz mit "my sassy girl" oder "Windstruck" zu vergleichen, dafür gibts teils weniger Schmalz und dafür haufenweise witzige Szenen. Ein total "niedlicher", lustiger Film, keine Minute langweilig und hält durchwegs auf hohem Status bei Laune. Sollte man als Genrefan ruhig einmal anschauen.

Wertung:
8,5/10


Testsprache:
Koreanisch + englische Untertitel

Bemerkungen:

-

Diese DVD kaufen:

Eingetragen von: Silverfox1982
Datum: 02.10.2006

<< Zurück zur Übersicht

(c) 1999-2016 Ferdinand/Silverfox1982 | Dies ist eine rein private Seite.  

»Seite zu Ihren Favoriten hinzufügen