3.jpg

    

 Startseite

 FILMREVIEWS
 
Südkorea

Japan
China / Hong Kong
Thailand
Anime
Bollywood
Restliche Asienfilme
Hollywood & Co
 

 Über mich
 Heimkino
 Alternativcover
 Sammelstücke
 Specials
 Presseberichte
 Download
 Kontakt
 Verweise
 Impressum
 Datenschutz

 Asien-Filmtipps:
 » Crows 0
 » I'm a Cyborg...
 » The Classic
 » My sassy girl
 » Windstruck
 » Battle Royale
 » Hard Boiled
 » Project Makeover
 » Strassen der Gewalt
 » Saikano
 » A better tomorrow 2
 » Jenny, Juno

»alle Reviews  

 Neueste Filmreviews:
 » Lucid Dream
 » Die Taschendiebin
 » Hide and Seek
 » Shimoneta
 » Daimidaler
 » Aesthetica of a Rogue Hero
 » Trinity Seven
 » Sankarea: Undying Love
 » Photo Kano
 » Unsere kleine Schwester
 » Patema Inverted

»alle Reviews  

 Non-Asiafilm Reviews
 » Catch Me
 » Necronomicon
 » Summer of '84
 » Wahrheit oder Pflicht
 » Babylon Berlin - Staffel 1
 » Prom Night
 » Lifjord - Der Freispruch / Staffel 1 + 2
 » Nur Gott kann mich richten
 » Nintendo Quest
 » Letztendlich sind wir dem Universum egal

»alle Reviews  

Special:
Special:
50 Jahre James Bond

// FILMREVIEW

My Piano (ofdb)

Originaltitel/Alternativ:
Horobicheureul wihayeo
Land/Jahr: Südkorea, 2006
Regie: Kwon Hyeong-Jin
Darsteller: Eom Jeong-Hwa, Shin Ui-Jae, Park Yong-Woo, Choi Seon-Ja;
Laufzeit (ca.): 109 Min.
 

Inhalt:
Für eine begabte Pianokünstlerin geht ein kleiner Traum in Erfüllung. Über einer Pizzeria eröffnet sich endlich ihre eigene Musikschule.
Schon bald beginnt der Unterricht mit einigen Kindern aus der Nachbarschaft, doch das Geschäft läuft eher schleppend.
Eines Tages ertappt sich  einen streunenden Jungen aus der Umgebung, wie er grade ihre Wohnung durchwühlt. Zunächst ist so so gar nicht angetan von diesem ungebetenen Gast, der auch sonst eher Chaos verbreitet, doch bald erkennt sie sein wahres Talent. Der unscheinbare, gar etwas verwirrte Junge ist ein wirklicher Star am Piano und sorgt bald für jede Menge Andrang in der Musikschule...

Fazit:
Schon die ersten Reviews und Screenshots im Netz, versprachen genau das, was der Film auch halten konnte. Bei "My Piano" handelt es sich um einen schönen, gefühlvollen Film mit sympathischen Figuren, einem ordentlichen Erzählfluss, aber leider auch keinen großen Wendungen.
Die Musik steht jetzt gar nicht mal so groß im Vordergrund - was ich jetzt auch gar nicht so schlimm finde. Dafür spielen die Akteure charmant und vor allem Lehrerin und ihr kleiner Schüler überzeugen stets. Ansonsten sind auch die Nebenfiguren nicht verkehrt gewählt und sorgen hin- und wieder für einen Schmunzler.
Die Kameraarbeit ist durchwegs solide und überzeugt stellenweise durch nette Filter, welche die Farben etwas der Stimmung anpassen.
My Piano ist ein netter Film für einen schönen Sonntag-Mittag. Auf der einen Seite hat er genau erfüllt, was man erwartet hatte, bot aber auch keine weiteren Überraschungen. Ok, das ist jetzt nicht so schlimm, aber vielleicht hätte dies noch einen halben Wertungspunkt eingebracht. Unterm Strich ein guter, netter Streifen, der voll und ganz für launige Unterhaltung geeignet ist. Eigentlich nicht so 100%ig mein Genre, aber ungemein sympathisch das Teil! Nur wie bereits erwähnt - große Wendungen bleiben außen vor.

Wertung:
7,5/10


Testsprache:
Koreanisch + englische Untertitel

Bemerkungen:

-

Eingetragen von: Silverfox1982
Datum: 18.03.2007

<< Zurück zur Übersicht

(c) 1999-2018 Ferdinand/Silverfox1982 | Dies ist eine rein private Seite.  

»Seite zu Ihren Favoriten hinzufügen