4.jpg

    

 Startseite

 FILMREVIEWS
 
Südkorea

Japan
China / Hong Kong
Thailand
Anime
Bollywood
Restliche Asienfilme
Hollywood & Co
 

 Über mich
 Heimkino
 Alternativcover
 Sammelstücke
 Specials
 Presseberichte
 Download
 Kontakt
 Verweise
 Impressum

 Asien-Filmtipps:
 » Crows 0
 » I'm a Cyborg...
 » The Classic
 » My sassy girl
 » Windstruck
 » Battle Royale
 » Hard Boiled
 » Project Makeover
 » Strassen der Gewalt
 » Saikano
 » A better tomorrow 2
 » Jenny, Juno

»alle Reviews  

 Neueste Filmreviews:
 » Die Taschendiebin
 » Hide and Seek
 » Shimoneta
 » Daimidaler
 » Aesthetica of a Rogue Hero
 » Trinity Seven
 » Sankarea: Undying Love
 » Photo Kano
 » Unsere kleine Schwester
 » Patema Inverted
 » The Target

»alle Reviews  

 Non-Asiafilm Reviews
 » Dark - Staffel 1
 » Apocalypto
 » All Eyez On Me
 » Phantoms
 » Der dunkle Turm
 » Sieben Minuten nach Mitternacht
 » Vendetta - Alles was ihm blieb war Rache
 » Attraction
 » Free Fire
 » The Glass House
 » The Founder

»alle Reviews  

Special:
Special:
50 Jahre James Bond

// FILMREVIEW

Pokémon 13 - Zoroark: Meister der Illusionen (ofdb)

Original-/Alternativtitel: Gekijô-ban poketto monsutâ: Daiyamondo & pâru - Gen'ei no nasha Zoroâku
Land, Jahr: Japan, 2010
Regie: Kunihiko Yuyama
Darsteller: -
Altersfreigabe: FSK ab 6
Laufzeit (ca.): 91 Min.

 

       
       



Inhalt (Presse-/Covertext):
Ash und seine Freunde wollen unbedingt dabei sein! Also reisen sie zusammen nach Coronis City. Zufällig treffen sie das geheimnisvollen Zorua, mit dem sie Freundschaft schließen. Doch Zorua hat unglaubliche Kräfte und könnte alle in Gefahr bringen. Als dann auch noch die Legendären Pokémon Raikous, Entei und Suicune in Coronis City auftauchen, muss Ash viele Rätsel lösen. Warum wütet das mächtige Zoroak in der Stadt? Weshalb kommt plötzlich Celebi zurück, das zwanzig Jahre verschwunden war? Und was geschieht, wenn sie alle zur selben Zeit am selben Ort aufeinander treffen? Der Ausflug wird schon bald zu einem unvergesslichen Abenteuer …

Der Pokémon Basketbolz Weltcup ist das größte Sportereignis des Jahres!


Fazit:

Es ist schon erstaunlich, wie manche Konzepte sich über die Jahre hinweg kaum verändern und trotzdem immer wieder gut unterhalten. "Pokemon" ist sicherlich eines solcher Phänomene und überrascht erneut mit großer Kurzweil und gefälliger Präsentation.

Die Handlung ist zwar überschaubar, tut der guten Unterhaltung keinen Abbruch. Man taucht in die mittlerweile äußerst umfangreiche Welt der Jäger und Sammler ab und erfreut sich an den originellen Charaktergestaltungen - die optisch ausgezeichnet in Szene gesetzt wurden. Zeichnungen und Animationen sind auf einen sehr hohen Niveau. Anders als die Werke von beispielsweise Ghibli, aber auf ihre Art und Weise sehr schön und ausgereift. Die bunten Farben sind ansprechend, die Proportionen der Figuren und Kulissen hervorragend aufeinander abgestimmt - was grade im Anime- Bereich nicht immer selbstverständlich ist.

Die Geschichte ist simpel, aber durchaus ausreichend, um knappe 90 Minuten bei Laune zu halten. Der Verlauf wird immer wieder mit kleineren und größeren Duellen aufgelockert und Langweile hat so keine Chance. Wer sich mit der Materie auskennt, wird Freude an den bewährten Elementen haben und sich ab der ersten Minute heimisch fühlen.

Mit meinem kleinen Review liefere ich "Pokemon"-Freunden sicherlich keine neuen Einblicke. Im Grunde erhält man nämlich genau das, was einen erwartet und freut sich erneut über absolut hochwertige Kost nach gewohntem Muster. Es gibt ausgefallene Gefechte, irrwitzige Charaktere und die Zeichnungen sind sowieso über alle Zweifel erhaben. Auch ohne die Serie oder andere Spielfilme kontinuierlich verfolgt verfolgt zu haben, fand ich direkt einen Einstieg und danke den Machern für die lockere Unterhaltung. Jünger greifen natürlich ohne Bedenken zu!


Wertung:
7/10

Review-DVD: Universal Pictures (deutsche RC2-DVD)
Testsprache:
Deutsch/5.1



Website:
www.universal-pictures.de



Dieses Testmuster wurde freundlicherweise von Voll:Kontakt zur Verfügung gestellt.
Vielen Dank!


Eingetragen von: Silverfox1982
Datum: 24.05.2011

<< Zurück zur Übersicht

(c) 1999-2016 Ferdinand/Silverfox1982 | Dies ist eine rein private Seite.  

»Seite zu Ihren Favoriten hinzufügen