4.jpg

    

 Startseite

 FILMREVIEWS
 
Südkorea

Japan
China / Hong Kong
Thailand
Anime
Bollywood
Restliche Asienfilme
Hollywood & Co
 

 Über mich
 Heimkino
 Alternativcover
 Sammelstücke
 Specials
 Presseberichte
 Download
 Kontakt
 Verweise
 Impressum
 Datenschutz

 Asien-Filmtipps:
 » Crows 0
 » I'm a Cyborg...
 » The Classic
 » My sassy girl
 » Windstruck
 » Battle Royale
 » Hard Boiled
 » Project Makeover
 » Strassen der Gewalt
 » Saikano
 » A better tomorrow 2
 » Jenny, Juno

»alle Reviews  

 Neueste Filmreviews:
 » Air Strike
 » Lucid Dream
 » Die Taschendiebin
 » Hide and Seek
 » Shimoneta
 » Daimidaler
 » Aesthetica of a Rogue Hero
 » Trinity Seven
 » Sankarea: Undying Love
 » Photo Kano
 » Unsere kleine Schwester

»alle Reviews  

 Non-Asiafilm Reviews
 » Das krumme Haus
 » Under the Silver Lake
 » Aquaman
 » Peppermint
 » Speed Kills
 » Venom
 » Project Overlord
 » Bohemian Rhapsody
 » Asphaltgorillas
 » Breakin In

»alle Reviews  

Special:
Special:
50 Jahre James Bond

// FILMREVIEW

Porco Rosso (ofdb)

Originaltitel/Alternativ:
Kurenai no buta
Land/Jahr: Japan, 1992
Regie: Hayao Miyazaki
Darsteller: -
Altersfreigabe: FSK 12
Laufzeit (ca.): 89 Min.
 

Inhalt:
Der Held dieser Geschichte ist im wahrsten Sinne des Wortes ein Schwein. Einst war Porco Rosso ein Flieger-As in einer Elitestaffel, doch nach dem Verlust seiner Einheit und dem Verlassen des Militärs wurde er mit einem mysteriösen Fluch belegt. Seitdem fliegt er in Schweinegestalt umher und verdient sein Geld als Kopfgeldjäger für die Regierung.
Die anderen Piloten sind neidisch auf seine Künste und wollen ihn endlich vom Himmel verjagen. Sie fordern Porco ständig heraus und so langsam verliert er auch selbst die Lust an seinem Job.
Nach einem schweren Unfall bei einem Konkurrenzkampf, packt unser Held seine Koffer und taucht bei einem Freund unter. Dessen kleine Tochter hilft beim Neuaufbau des Flugzeugs und die Schmach des verlorenen Gefechts kann er nicht länger auf sich sitzen lassen...


Fazit:
Würde dieser Streifen nicht aus dem Studio Ghibli kommen, hätte er wohl keine Beachtung bei mir gefunden. Dies mag an der ungewöhnlichen - obgleich originellen und erfrischenden Geschichte liegen, für die ich mich sonst nicht sonderlich interessiert hätte. Anfangs habe ich eher einen trockeneren Film erwartet, doch alle Befürchtungen wurden durch diesen leicht verdaulichen Filmspaß hinweg geweht. Die Technik ist gewohnt gut und die Erzählweise sehr angenehm. Nichts ist zu kompliziert und der rote Faden geht nie verloren. Das Geschehen ist zudem nicht ganz so kindisch und spricht auch ein reiferes Publikum an, was schon oft ein riesengroßer Pluspunkt bei Produktionen des Hauses war. Leichte Anspielungen auf den historischen Hintergrund Italiens inklusive.
Den Zeichenstil kann man ebenfalls als durchaus gelungen bezeichnen, auch wenn er sich gegenüber manch anderen Mitbewerbern leicht geschlagen geben muss. Die Umgebungen, Fahrzeuge und Figuren sind allesamt auf hohem Niveau, doch bei anderen Ghiblis eben noch ein Quenchen ansprechender gemalt. Liegt vielleicht auch daran, dass Porco Rosso eher realistisch daher kommt und auf niedliche Tierchen verzichtet. - Ist aber auch nicht weiter schlimm, schließlich ist ja alles im grünen Bereich.
Wer sich sowieso für Ghibli-Filme interessiert, schaut Porco Rosso bei Gelegenheit auf jeden Fall und vergeudet dabei auch keine wertvolle Zeit. Persönlich mag ich die Filme sehr, doch dieser Vertreter gehört nicht zu meinen persönlichen Highlights des Hauses. Die Meßlatte liegt hier halt sehr hoch. Einsteiger sind besser mit
Das Schloss im Himmel oder Prinzessin Mononoke beraten, machen aber auch hier keinen Fehler. Insgesamt gute Kost für den Animefreund.
Kleiner Tipp: Zum Review-Zeitpunkt war die Scheibe bei einem großen Online-Auktionshaus für um die 4 EUR (Neuware) zu finden - ein echtes Schnäppchen!


Wertung:
7/10


Review-DVD: Universum / UFA (deutsche RC2 DVD)
Testsprache:
Deutsch/2.0 (O-Ton und Untertitel enthalten)


Bemerkungen:

Die
vorliegende Special Edition kommt in einem schicken Pappschuber daher und liefert eine zweite DVD mit umfangreichem Bonusmaterial mit. Zudem haben wieder ein paar tolle Fotos mit Filmmotiven ihren Weg in die Packung gefunden.

Trailer:
 



Eingetragen von: Silverfox1982
Datum: 15.01.2009

<< Zurück zur Übersicht

(c) 1999-2018 Ferdinand/Silverfox1982 | Dies ist eine rein private Seite.  

»Seite zu Ihren Favoriten hinzufügen