2.jpg

    

 Startseite

 FILMREVIEWS
 
Südkorea

Japan
China / Hong Kong
Thailand
Anime
Bollywood
Restliche Asienfilme
Hollywood & Co
 

 Über mich
 Heimkino
 Alternativcover
 Sammelstücke
 Specials
 Presseberichte
 Download
 Kontakt
 Verweise
 Impressum
 Datenschutz

 Asien-Filmtipps:
 » Crows 0
 » I'm a Cyborg...
 » The Classic
 » My sassy girl
 » Windstruck
 » Battle Royale
 » Hard Boiled
 » Project Makeover
 » Strassen der Gewalt
 » Saikano
 » A better tomorrow 2
 » Jenny, Juno

»alle Reviews  

 Neueste Filmreviews:
 » Lucid Dream
 » Die Taschendiebin
 » Hide and Seek
 » Shimoneta
 » Daimidaler
 » Aesthetica of a Rogue Hero
 » Trinity Seven
 » Sankarea: Undying Love
 » Photo Kano
 » Unsere kleine Schwester
 » Patema Inverted

»alle Reviews  

 Non-Asiafilm Reviews
 » Catch Me
 » Necronomicon
 » Summer of '84
 » Wahrheit oder Pflicht
 » Babylon Berlin - Staffel 1
 » Prom Night
 » Lifjord - Der Freispruch / Staffel 1 + 2
 » Nur Gott kann mich richten
 » Nintendo Quest
 » Letztendlich sind wir dem Universum egal

»alle Reviews  

Special:
Special:
50 Jahre James Bond

// FILMREVIEW

The princess Blade

Originaltitel/Alternativ: Shurayuki Hime

Darsteller: Hideaki Ito, Yumiko Shaku, Shirô Sano;
Altersfreigabe: FSK 16
Laufzeit (ca.): 92 Min.
 

Inhalt:
Die hübsche Prinzessin Yuki arbeitet als Auftragskillerin. Diesen Beruf übte sie jedoch nicht immer aus. Früher bildeten ihre Freunde und sie eine Eliteeinheit der Regierung.
Einen Tag vor ihrem 20sten Geburtstag erfahrt Yuki, dass Ihre Mutter von einem der eigenen Kameraden umgebracht worden ist. Sogleich steht sie vor der Entscheidung das Führungsrecht ihrer Einheit zu beanspruchen, oder den Mörder ihrer Mutter zu stellen.
Nachdem die Rache an ihrer verstorbenen Mutter leider nicht geglückt ist, tritt sie die Flucht vor den ehemaligen Kameraden an. Doch sie schwört Rache...

Fazit:
Die Geschichte dieses Films ist zumindest recht brauchbar und die Umsetzung größtenteils wirklich gelungen. Die Kämpfe sind gut in Szene gesetzt, die Hauptcharaktere ordentlich, aber das Tempo kann leider nicht durchgehend gehalten werden. Fängt der Streifen anfangs recht gut und spannend an, so hängt er im letzten Drittel leider ein wenig durch. Wenigstens versöhnt ein guter Endkampf wieder etwas, aber vielleicht hätte man am Ende noch etwas aufwändigeres inszenieren können. Yuki gibt sich den gesamten Film über recht wortkarg und manch anderer Charakter bleibt auch etwas blass. Das alles ändert aber nichts an der durchgehend vorhandenen Unterhaltung und im Gesamtbild gefällt mir der Film doch recht gut. Er hat seine Schwächen, aber auch seine Stärken. Asienfans können zumindest einen Videothekenbesuch in Betracht ziehen. Die deutsche Scheibe ist brauchbar synchronisiert, Bild- und Ton sind in Okay.

Wertung:
7/10

Bemerkungen:
-

Eingetragen von: Silverfox1982
Datum: 18.09.2006

<< Zurück zur Übersicht

(c) 1999-2018 Ferdinand/Silverfox1982 | Dies ist eine rein private Seite.  

»Seite zu Ihren Favoriten hinzufügen