1.jpg

    

 Startseite

 FILMREVIEWS
 
Südkorea

Japan
China / Hong Kong
Thailand
Anime
Bollywood
Restliche Asienfilme
Hollywood & Co
 

 Über mich
 Heimkino
 Alternativcover
 Sammelstücke
 Specials
 Presseberichte
 Download
 Kontakt
 Verweise
 Impressum
 Datenschutz

 Asien-Filmtipps:
 » Crows 0
 » I'm a Cyborg...
 » The Classic
 » My sassy girl
 » Windstruck
 » Battle Royale
 » Hard Boiled
 » Project Makeover
 » Strassen der Gewalt
 » Saikano
 » A better tomorrow 2
 » Jenny, Juno

»alle Reviews  

 Neueste Filmreviews:
 » Lucid Dream
 » Die Taschendiebin
 » Hide and Seek
 » Shimoneta
 » Daimidaler
 » Aesthetica of a Rogue Hero
 » Trinity Seven
 » Sankarea: Undying Love
 » Photo Kano
 » Unsere kleine Schwester
 » Patema Inverted

»alle Reviews  

 Non-Asiafilm Reviews
 » Catch Me
 » Necronomicon
 » Summer of '84
 » Wahrheit oder Pflicht
 » Babylon Berlin - Staffel 1
 » Prom Night
 » Lifjord - Der Freispruch / Staffel 1 + 2
 » Nur Gott kann mich richten
 » Nintendo Quest
 » Letztendlich sind wir dem Universum egal

»alle Reviews  

Special:
Special:
50 Jahre James Bond

// FILMREVIEW

Returner - Kampf um die Zukunft

Originaltitel/Alternativ: Returner
Land/Jahr: Japan, 2002

Darsteller: Takeshi Kaneshiro, Anne Suzuki, Goro Kishitani;
Altersfreigabe: FSK16
Laufzeit (ca.): 112 Min.
 

Inhalt:
Im Jahre 2084 ist die Erde fast vollständig durch Aliens zerstört worden. Lediglich eine letzte Widerstandsbewegung hat sich im Tibet verschanzt. Als auch diese Bastion zu fallen droht, wird die junge Mily in die Vergangenheit, ins Jahr 2002 geschickt.
Ihre Aufgabe besteht darin, den allerersten Außerirdischen, der in diesem Jahre auf der Erde abstürzte, sicher seinen Angehörigen auszuhändigen und somit den Krieg zu verhindern. Zunächst muss Mily allerdings den Typen Miyamoto von der ganzen Geschichte überzeugen, damit dieser Ihr hilfreich zur Seite steht. Sie traf zuerst auf ihn und glaubt er sei der Richtige, um mit ihm die Welt zu retten.
Dieser hat anfangs kein Interesse an der ganzen Sache und versucht lieber Rache an einem Gangsterboss zu nehmen...

Fazit:
Lieber gut geklaut, als schlecht neu erfunden. Dieses alte Sprichwort gilt bei Returner mehr den je. Mag die Geschichte noch ganz leicht an Terminator erinnern, sind die Parallelen zu den Matrix-Kampfszenen nicht mehr zu übersehn. Sogar erinnerte mich eine Motorradszene einmal kurz an Mission Impossible 2 oder der Kampf gegen die Aliens an Independence Day. Die CGI-Effekte sind größtenteils, vor allem für Asienverhältnisse wirklich super gelungen und erweckten fast den Verdacht an eine Hollywoodproduktion.
Die gesamte Spielzeit wird man jedenfalls gut unterhalten, schmunzelt über manch frappierende Ähnlichkeit zu anderen Filmen, aber findest dies letztendlich nicht weiter schlimm.
Die unfreiwilligen Helden machen ihre Sache ordentlich und auch der Bösewicht zeigt, dass er richtig böse sein kann und ballert ziemlich viele Personen nieder. Auf aufwändige Schwertkämpfe muss leider in diesem Streifen verzichtet werden, aber wenigstens ballern auch ein paar computergenerierte Aliens um sich.
Fazit: Zwar kein Meisterwerk, aber allerbeste Unterhaltung mit (für Asien) hochwertigen Effekten.

Wertung:
7/10

Bemerkungen:
-

Eingetragen von: Silverfox1982
Datum: 18.09.2006

<< Zurück zur Übersicht

(c) 1999-2018 Ferdinand/Silverfox1982 | Dies ist eine rein private Seite.  

»Seite zu Ihren Favoriten hinzufügen