4.jpg

    

 Startseite

 FILMREVIEWS
 
Südkorea

Japan
China / Hong Kong
Thailand
Anime
Bollywood
Restliche Asienfilme
Hollywood & Co
 

 Über mich
 Heimkino
 Alternativcover
 Sammelstücke
 Specials
 Presseberichte
 Download
 Kontakt
 Verweise
 Impressum
 Datenschutz

 Asien-Filmtipps:
 » Crows 0
 » I'm a Cyborg...
 » The Classic
 » My sassy girl
 » Windstruck
 » Battle Royale
 » Hard Boiled
 » Project Makeover
 » Strassen der Gewalt
 » Saikano
 » A better tomorrow 2
 » Jenny, Juno

»alle Reviews  

 Neueste Filmreviews:
 » Lucid Dream
 » Die Taschendiebin
 » Hide and Seek
 » Shimoneta
 » Daimidaler
 » Aesthetica of a Rogue Hero
 » Trinity Seven
 » Sankarea: Undying Love
 » Photo Kano
 » Unsere kleine Schwester
 » Patema Inverted

»alle Reviews  

 Non-Asiafilm Reviews
 » Braveheart
 » Terminal
 » Chilling Adventures of Sabrina - Staffel 1
 » The Last Winter
 » Ocean's 8
 » Die purpurnen Flüße
 » Catch Me
 » Necronomicon
 » Summer of '84
 » Wahrheit oder Pflicht

»alle Reviews  

Special:
Special:
50 Jahre James Bond

// FILMREVIEW

Richy Guitar (ofdb)

Original-/Alternativtitel: Richy Guitar
Land, Jahr: Deutschland, 1985
Regie: Michael Laux
Darsteller: Farin Urlaub, Bela B., Hans Runge, Kristina Raschen;
FSK: ab 12
Laufzeit (ca.): 90 Minuten



Inhalt:

Richard und seine Freunde leben in Westberlin und träumen vom Durchbruch als erfolgreiche Musiker, doch der Weg dorthin ist hart. Richard hat keine geregelte Arbeit und die Aushilfsjobs reichen kaum für eine anständige Ausstattung an Instrumenten...



Kritik:

Obwohl ich sonst versuche, Filme so objektiv wie möglich zu bewerten, fällt es hier extrem schwer. Für sich genommen ist "Richy Guitar" ein naiver Jugendfilm aus den 80igern und bietet - abgesehen von ein paar Songfetzen und dem kurzen Auftritt von "Nena" - keine echten Highlights. Die Handlung plätschert vor sich hin, Ausstattung und Inszenierung entspricht damaligen TV-Standards.

Als - zumindest in meiner Kindheit und Jugend - großer Ärzte-Fan sehe ich das Werk jedoch etwas verklärter und habe noch heute regelmäßig meinen Spaß beim Fremdschämen der "besten Band der Welt". Das schauspielerische Talent ist ausbaufähig, dennoch vollkommen in Ordnung gewesen. Die Musiker kommen charmant rüber und lassen schnell große Sympathie für sich aufkeimen. Der dünne Handlungsfaden

Schon damals hätte man aber gern mehr von ihren Titeln (und es es nur mal ein Lied am Stück) gehört, doch das Repertoire war eben noch dünn und nicht durchgängig für die breite Maße geeignet. Außerdem steht die Musik nicht vollends im Vordergrund, sondern ist nur ein Teil von deren Erwachsenwerden - wo Familie, Freundschaft und Liebe natürlich ebenfalls dazu gehören.

Aus aktueller Sicht lockt "Richy Guitar" mit seiner altmodischen Aufmachung wahrscheinlich Niemand mehr hinter dem Ofen hervor und eine richtige Empfehlung vermag ich irgendwie nicht zu geben. Hätte der Titel nicht einen Teil meines Lebens begleitet, so würde ich ihn trotz der tollen Besetzung nicht unbedingt prickelnd finden und als langweilig abstempeln. So retten die Erinnerungen und die rosa Brille einige Wertungspunkte (2-3), die Andere gerne abziehen dürfen. Für Fans!



Wertung:

6,5/10

Testexemplar: Marketing Film (DVD)
Testsprache: Deutsch/Dolby Digital 5.1


Eingetragen von: Silverfox1982
Datum: 27.09.2018


<< Zurück zur Übersicht

(c) 1999-2018 Ferdinand/Silverfox1982 | Dies ist eine rein private Seite.  

»Seite zu Ihren Favoriten hinzufügen