6.jpg

    

 Startseite

 FILMREVIEWS
 
Südkorea

Japan
China / Hong Kong
Thailand
Anime
Bollywood
Restliche Asienfilme
Hollywood & Co
 

 Über mich
 Heimkino
 Alternativcover
 Sammelstücke
 Specials
 Presseberichte
 Download
 Kontakt
 Verweise
 Impressum

 Asien-Filmtipps:
 » Crows 0
 » I'm a Cyborg...
 » The Classic
 » My sassy girl
 » Windstruck
 » Battle Royale
 » Hard Boiled
 » Project Makeover
 » Strassen der Gewalt
 » Saikano
 » A better tomorrow 2
 » Jenny, Juno

»alle Reviews  

 Neueste Filmreviews:
 » Die Taschendiebin
 » Hide and Seek
 » Shimoneta
 » Daimidaler
 » Aesthetica of a Rogue Hero
 » Trinity Seven
 » Sankarea: Undying Love
 » Photo Kano
 » Unsere kleine Schwester
 » Patema Inverted
 » The Target

»alle Reviews  

 Non-Asiafilm Reviews
 » Free Fire
 » The Glass House
 » The Founder
 » Get Out
 » Die Versunkene Stadt Z
 » Valerian - Die Stadt der tausend Planeten
 » Ghost in the Shell
 » Zodiac - Die Spur des Killers
 » Power Rangers
 » Elle
 » Halt mich fest

»alle Reviews  

Special:
Special:
50 Jahre James Bond

// FILMREVIEW

Shimoneta (ofdb)

Original-/Alternativtitel: Shimoneta
Land, Jahr: USA, 2016
Regie: Yôhei Suzuki
Darsteller: -
Altersfreigabe: FSK ab 16
Laufzeit (ca.): 12 Episoden zu je ca. 25 Min.



Inhalt:

Vor knapp 10 Jahren wurde in Japan ein neues Gesetz zum Schutz der Jugend eingeführt. Alle sexuell anmutenden Handlungen und Medien wurden verboten, um so die Ordnung im Lande wieder herzustellen.

Die Organisation Sox hingegen versucht die verlorenen Werte wieder offen unter die Menschen zu bringen - doch hat leider selbst Probleme alle Zusammenhänge korrekt einzuordnen...



Kritik:

Japaner sind für ihre kuriosen Ideen bekannt und so überrascht weder das Konzept noch Verlauf dieser Serie. Man gab sich allerdings sichtlich Mühe die Grenzen der Jugendfreigabe auszuloten und geizte nicht mit freizügigen Elementen oder versauten Ausdrücken. Dennoch - oder eben deshalb - ist der Erzählfluss ausgezeichnet und man lässt sich gerne auf das ungewöhnliche Treiben ein.

Die Zeichnungen sind sehr gut und punkten mit hübschen Charakteren, bunten Farben und detailreichen Hintergründen. Die Proportionen und Animationen sind dem Thema angemessen und passen wie die Faust aufs Auge. Ein Lob verdient da auch die deutsche Lokalisation, die mit passenden Stimmen und erstaunlich gelungenen Wortwitzen gefallen konnte.

Allgemein versprühte die Serie viel Kurzweil und die 12 Episoden vergingen wie im Flug. Es gab nur wenige Längen und die schrägen Ideen machten durchwegs Spaß. Natürlich musste man sich Zwischendurch mal Fremdschämen, doch so heftig wie befürchtet ist es nicht geworden. Ich würde das Ganze zwar als weniger Familientauglich einstufen, aber geeignete Zuschauer sollten damit kein Problem haben.

"Shimoneta" ist technisch erstklassig, vom Storytelling arg ungewöhnlich und unterm Strich sehr unterhaltsam ausgefallen.

Wertung:

7/10

Review-Exemplar: Kazé (Blu-Ray)
Testsprache: Deutsch/DTS-HD Master Audio 2.0 Stereo


Eingetragen von: Silverfox1982
Datum: 23.01.2017


<< Zurück zur Übersicht

(c) 1999-2016 Ferdinand/Silverfox1982 | Dies ist eine rein private Seite.  

»Seite zu Ihren Favoriten hinzufügen