2.jpg

    

 Startseite

 FILMREVIEWS
 
Südkorea

Japan
China / Hong Kong
Thailand
Anime
Bollywood
Restliche Asienfilme
Hollywood & Co
 

 Über mich
 Heimkino
 Alternativcover
 Sammelstücke
 Specials
 Presseberichte
 Download
 Kontakt
 Verweise
 Impressum
 Datenschutz

 Asien-Filmtipps:
 » Crows 0
 » I'm a Cyborg...
 » The Classic
 » My sassy girl
 » Windstruck
 » Battle Royale
 » Hard Boiled
 » Project Makeover
 » Strassen der Gewalt
 » Saikano
 » A better tomorrow 2
 » Jenny, Juno

»alle Reviews  

 Neueste Filmreviews:
 » Lucid Dream
 » Die Taschendiebin
 » Hide and Seek
 » Shimoneta
 » Daimidaler
 » Aesthetica of a Rogue Hero
 » Trinity Seven
 » Sankarea: Undying Love
 » Photo Kano
 » Unsere kleine Schwester
 » Patema Inverted

»alle Reviews  

 Non-Asiafilm Reviews
 » Catch Me
 » Necronomicon
 » Summer of '84
 » Wahrheit oder Pflicht
 » Babylon Berlin - Staffel 1
 » Prom Night
 » Lifjord - Der Freispruch / Staffel 1 + 2
 » Nur Gott kann mich richten
 » Nintendo Quest
 » Letztendlich sind wir dem Universum egal

»alle Reviews  

Special:
Special:
50 Jahre James Bond

// FILMREVIEW

Silent Killer - Ready to kill the Rude (ofdb)

Originaltitel/Alternativ:
Yeui-eomneun geotdeul / No Mercy for the Rude
Land/Jahr: Südkorea, 2006
Regie: Park Cheol-Hee
Darsteller: Shin Ha-Kyun, Yun Ji-Hye, Kang San, Kim Min-Jun;
Altersfreigabe: Keine Jugendfreigabe
Laufzeit (ca.): 109 Min.
 

Inhalt:
"Mittgefühl ist ein Luxus" - dies sagt sich unser wortkarger Hauptdarsteller im Stillen. Killar hat einen Sprachfehler und wurde in seiner Jugend dafür gehänselt. Damit eine kostspielige Operation im Ausland bezahlt werden kann, verdient er sich seinen Lebensunterhalt als Auftragskiller.
Er ist gut, gar sehr gut in seinem Job, doch besitzt er einen Makel. Killar hat Mitgefühl. Er kümmert sich um hilfsbedürftige Personen und hat sich vorgenommen, nur den Abschaum zu töten. Eben jenige, die seiner Meinung nach den Tod auch verdient haben.

Fazit:
Ich weiß zwar nicht, wer sich hier den deutschen Titel ausgedacht hat, aber zum Glück wird die Filmqualität dadurch nicht gemindert. "No Mercy for the Rude" (dieser Titel gefällt mir wesentlich besser) heimste schon in diversen Internetreviews eine hohe Wertung ein und die Erwartungen meinerseits wurden glücklicherweise auch erfüllt.
Mag die Geschichte (zumindest Teile davon) zwar an andere Werke erinnern, so interessant war das Szenario allemal. Unser beinahe sprachloser Hauptdarsteller liefert eine ausgezeichnete Leistung und hat mir prima gefallen. Beinahe sprachlos, da er zwar im Film direkt nicht viel von sich, aber als Sprecher umso bessere Kommentare zum Besten gibt. Stellenweise sogar recht tiefgründig, wie ich meine.
Die Erzählweise (Sprecher aus dem Hintergrund, Rückblenden in die Jugend) war durchwegs gut und bot eigentlich keine langweiligen Stellen. Zu jeder Zeit gab es interessante Dinge auf dem Schirm zu erblicken, wodurch die Spielzeit kurzweilig verstrich. Sehr schön gemacht!
Letztendlich hat sich "No Mercy for the Rude" seine meist guten Wertungen wirklich verdient. Die tolle Erzählweise wusste zu unterhalten und vor allem unser Hauptdarsteller glänzte in seiner Rolle. Die Actioneinlagen waren klasse, die Genremischungen (eben Action, aber auch Drama) insgesamt geglückt. Findet man nicht so oft.
Für dieses Review lag mir die deutsche Leih-DVD vor, welche trotz des bescheidenen Titels ein erstklassiges Bild und sogar eine äußerst gute Synchro bietet. Die Lokalisierung gehört zweifelsohne zu dem Besten, was ich in letzter Zeit im Asienbereich gehört habe. Dies ist zwar auch Geschmackssache, aber ich habe die Betrachtung mit deutschem Ton nicht bereut - obwohl ich ja eher der O-Ton Fan bin. Filmfreunde werden die vielen bekannten Sprecher sicherlich aus anderen (nicht Asienwerken) kennen.
Wem Filme im Stiel eines "Sympathy for Mr. Vengeance" gefallen, der sollte hier zugreifen! Dieser Streifen war insgesamt eine absolut runde Sache und findet den verdienten Platz im Regal. Ein Lob auch an die Macher der relativ schnell erschienen deutschen DVD, welche ein Kauf durchaus lohnt.

Wertung:
8,5/10


Review-DVD: splendid film (deutsche RC2 DVD)
Testsprache:
Deutsch/5.1 (O-Ton und Untertitel enthalten)

Bemerkungen:

-


Eingetragen von: Silverfox1982
Datum: 19.05.2007

<< Zurück zur Übersicht

(c) 1999-2018 Ferdinand/Silverfox1982 | Dies ist eine rein private Seite.  

»Seite zu Ihren Favoriten hinzufügen