4.jpg

    

 Startseite

 FILMREVIEWS
 
Südkorea

Japan
China / Hong Kong
Thailand
Anime
Bollywood
Restliche Asienfilme
Hollywood & Co
 

 Über mich
 Heimkino
 Alternativcover
 Sammelstücke
 Specials
 Presseberichte
 Download
 Kontakt
 Verweise
 Impressum
 Datenschutz

 Asien-Filmtipps:
 » Crows 0
 » I'm a Cyborg...
 » The Classic
 » My sassy girl
 » Windstruck
 » Battle Royale
 » Hard Boiled
 » Project Makeover
 » Strassen der Gewalt
 » Saikano
 » A better tomorrow 2
 » Jenny, Juno

»alle Reviews  

 Neueste Filmreviews:
 » Lucid Dream
 » Die Taschendiebin
 » Hide and Seek
 » Shimoneta
 » Daimidaler
 » Aesthetica of a Rogue Hero
 » Trinity Seven
 » Sankarea: Undying Love
 » Photo Kano
 » Unsere kleine Schwester
 » Patema Inverted

»alle Reviews  

 Non-Asiafilm Reviews
 » Catch Me
 » Necronomicon
 » Summer of '84
 » Wahrheit oder Pflicht
 » Babylon Berlin - Staffel 1
 » Prom Night
 » Lifjord - Der Freispruch / Staffel 1 + 2
 » Nur Gott kann mich richten
 » Nintendo Quest
 » Letztendlich sind wir dem Universum egal

»alle Reviews  

Special:
Special:
50 Jahre James Bond

// FILMREVIEW

Sky High (ofdb)

Originaltitel/Alternativ:
Sukai hai: gekijô-ban
Land/Jahr: Japan, 2003
Regie: Ryûhei Kitamura, Norio Tsuruta
Darsteller: Yumiko Shaku, Naho Toda, Aya Okamoto, Shosuke Tanihara;
Altersfreigabe: FSK 16
Laufzeit (ca.): 122 Min.
 

Inhalt:
Am Tag ihrer Hochzeit wird die hübsche Mina von einem blutrünstigen Serienkiller ermordet. Mit dem Tode kämpfend, schreitet sie ihrem zukünftigen Ehemann am Altar entgegen und stirbt.
Sie landet in einer sonderbaren Zwischenwelt und wird dort vor eine schwerwiegende Wahl gestellt. Entweder darf Mina direkt ins Paradies, als Geist auf der Erde umher wandeln oder einen Menschen verfluchen, dafür in der Hölle landen.
Für diese Entscheiden verbleiben ihr 12 Tage, welche Mina nutzt, um ihren Verlobten zu beobachten. Dieser ist Polizist und versucht mit voller Kraft die Mörder seiner Beinahe-Ehefrau zu finden, um sich gnadenlos zu rächen...

Fazit:
Sky High liefert grundsätzlich eine recht interessante Geschichte, doch auch nach wiederholtem anschauen mag der Funke bei mir nicht so recht überspringen.
Wie gesagt, die Story ist soweit ganz nett, einige (Kampf-)szenen auch wirklich sehenswert, doch ein Teil der Akteure bleibt gelegentlich sehr blas. Sicherlich mag die mittelprächtige deutsche Synchronisation einen Teil dazu beitragen, doch auch im O-Ton vermag die Leistung nicht immer zu überzeugen. Hier hat man stellenweise eher nach hübschen Gesichtern gecastet und immerhin dies ist gelungen. Vor allem die weiblichen Darsteller sind ziemlich schmuck ausgesucht.
Die Inszenierung allerdings macht einiges her. Die Kulissen sind aufwändig gestaltet und die Kameraarbeit ist fast immer ausgezeichnet. Handwerklich also alles gelungen und die "Manga"-Stimmung kommt stilsicher rüber. Auch der Soundtrack von ruhigeren Stücken bis zu treibenden Beats passt wunderbar ins Gesamtbild.
Sky High war kein Reinfall, doch nach den teils sehr sehr positiven Kritiken im Netz wurde ich etwas enttäuscht. Richtig langweilig war das Geschehen eigentlich nie, doch manchmal wollte ich nicht so recht am Ball bleiben. Handwerklich war alles Bestens, doch mit etwas mehr von der coolen Action wäre das Geschehen definitiv kurzweiliger und gefälliger ausgefallen. Für Genrefreunde wahrscheinlich kein Fehlkauf, doch andere Werke mögen besser für kurze, unbeschwerte Unterhaltung geeignet sein.

Wertung:
6,5/10


Review DVD: MIG Filmgroup (deutsche RC2 DVD im Schuber)
Testsprache:
Deutsch/5.1 (O-Ton enthalten)


Eingetragen von: Silverfox1982
Datum: 27.04.2008

<< Zurück zur Übersicht

(c) 1999-2018 Ferdinand/Silverfox1982 | Dies ist eine rein private Seite.  

»Seite zu Ihren Favoriten hinzufügen