1.jpg

    

 Startseite

 FILMREVIEWS
 
Südkorea

Japan
China / Hong Kong
Thailand
Anime
Bollywood
Restliche Asienfilme
Hollywood & Co
 

 Über mich
 Heimkino
 Alternativcover
 Sammelstücke
 Specials
 Presseberichte
 Download
 Kontakt
 Verweise
 Impressum
 Datenschutz

 Asien-Filmtipps:
 » Crows 0
 » I'm a Cyborg...
 » The Classic
 » My sassy girl
 » Windstruck
 » Battle Royale
 » Hard Boiled
 » Project Makeover
 » Strassen der Gewalt
 » Saikano
 » A better tomorrow 2
 » Jenny, Juno

»alle Reviews  

 Neueste Filmreviews:
 » Lucid Dream
 » Die Taschendiebin
 » Hide and Seek
 » Shimoneta
 » Daimidaler
 » Aesthetica of a Rogue Hero
 » Trinity Seven
 » Sankarea: Undying Love
 » Photo Kano
 » Unsere kleine Schwester
 » Patema Inverted

»alle Reviews  

 Non-Asiafilm Reviews
 » Catch Me
 » Necronomicon
 » Summer of '84
 » Wahrheit oder Pflicht
 » Babylon Berlin - Staffel 1
 » Prom Night
 » Lifjord - Der Freispruch / Staffel 1 + 2
 » Nur Gott kann mich richten
 » Nintendo Quest
 » Letztendlich sind wir dem Universum egal

»alle Reviews  

Special:
Special:
50 Jahre James Bond

// FILMREVIEW

Some

Originaltitel/Alternativ: Some
Regie: Jang Yun-hyeon
Darsteller: Go Soo, Song Ji-hyo, Lee Dong-kyu, Kang Shin-il, Kang Seong-jin;
Altersfreigabe: FSK 18
Laufzeit (ca.): 119 Min.
 

Inhalt:
Der junge Polizist Kang Sung-joo versucht seinen älteren, fast väterlichen Kollegen zu entlasten. Grund: es sind Drogen im Gesamtwert von 10 Millionen Dollar verschwunden und er steht unter schweren Verdacht. In Blitzaktionen nimmt sich Kang einen Kriminellen der Stadt nach dem anderen vor, um die Spur zur Ware zurück zu verfolgen. Bei seiner Arbeit trifft er auf eine hübsche Reporterin, die scheinbar in die Zukunft sehen kann. Jedenfalls behauptet sie, dass sie den Polizist schon einmal gesehen hat auch auch seinen baldigen Tod...

Fazit:
Ein wirklich cooler Film! Zunächst fängt das ganze wie ein normaler Krimi an und wird ein wenig zu einem Mystery-Thriller. Die eingeflochtenen übersinnlichen Elemente wirken jedoch keineswegs aufgesetzt und passen super in die vorhandene Story. Die Spannung wird während der gesamtem Laufzeit angenehm hoch gehalten und die Charaktere bauen glaubwürdige Beziehung zu einander auf. Die Action steht hier weniger im Vordergrund, aber das macht überhaupt nichts. Ich wurde die kompletten 2 Stunden richtig super unterhalten und nichts störte groß dabei. Ich rechne es dem Streifen hoch an, das nicht krampfhaft z.B. eine Liebesgeschichte zwischen Polizist und Reporterin aufgebaut oder teilweise übertriebene Gewalt verwendet wurde. So wirkt das ganze durchgehend düster und vor allem spannend. Ob vielleicht nicht auch FSK16 angebracht wäre, lass ich mal dahin gestellt. Sehr hart war er jedenfalls nicht. Für den normalen westlichen Zuschauer geht die deutsche Synchro auch vollkommen in Ordnung. Toller Film - rundum gelungen!

Wertung:
8,5/10

Bemerkungen:
-

Eingetragen von: Silverfox1982
Datum: 16.09.2006

<< Zurück zur Übersicht

(c) 1999-2018 Ferdinand/Silverfox1982 | Dies ist eine rein private Seite.  

»Seite zu Ihren Favoriten hinzufügen