1.jpg

    

 Startseite

 FILMREVIEWS
 
Südkorea

Japan
China / Hong Kong
Thailand
Anime
Bollywood
Restliche Asienfilme
Hollywood & Co
 

 Über mich
 Heimkino
 Alternativcover
 Sammelstücke
 Specials
 Presseberichte
 Download
 Kontakt
 Verweise
 Impressum
 Datenschutz

 Asien-Filmtipps:
 » Crows 0
 » I'm a Cyborg...
 » The Classic
 » My sassy girl
 » Windstruck
 » Battle Royale
 » Hard Boiled
 » Project Makeover
 » Strassen der Gewalt
 » Saikano
 » A better tomorrow 2
 » Jenny, Juno

»alle Reviews  

 Neueste Filmreviews:
 » Lucid Dream
 » Die Taschendiebin
 » Hide and Seek
 » Shimoneta
 » Daimidaler
 » Aesthetica of a Rogue Hero
 » Trinity Seven
 » Sankarea: Undying Love
 » Photo Kano
 » Unsere kleine Schwester
 » Patema Inverted

»alle Reviews  

 Non-Asiafilm Reviews
 » Catch Me
 » Necronomicon
 » Summer of '84
 » Wahrheit oder Pflicht
 » Babylon Berlin - Staffel 1
 » Prom Night
 » Lifjord - Der Freispruch / Staffel 1 + 2
 » Nur Gott kann mich richten
 » Nintendo Quest
 » Letztendlich sind wir dem Universum egal

»alle Reviews  

Special:
Special:
50 Jahre James Bond

// FILMREVIEW

Tell me something - Dunkle Vergangenheit (ofdb)

Originaltitel/Alternativ:
Telmisseomding
Land/Jahr: Südkorea, 1999
Regie: Chang Yoon-Hyun
Darsteller: Han Suk-kyu, Shim Eun-ha, Jang Hang-Seon, Yum Jung-Ah;
Altersfreigabe: FSK 16
Laufzeit (ca.): 118 Min.
 

Inhalt:
Korea ist geschockt. Überall in Seoul tauchen schwarze Müllsäcke auf, in deinen sich Leichenteile befinden. Die Leichen sind allerdings nicht vollständig, da nicht immer alle Teile zur selben Person gehören...
Die Polizei ermittelt auf Hochtouren und findet eine heiße Spur. Sie führt zu einer Frau, die mit allen bisher aufgefundenen Männern eine Beziehung hatte. Sie bezeugt alle Männer wirklich geliebt zu haben und Ermittler Cho freundet sich mit ihr an. Er möchte unbedingt mehr über sie und die Zusammenhänge wissen...

Fazit:
Die Geschichte von Tell me something hört sich eigentlich recht interessant an und die Umsetzung ist auch ziemlich düster. Die meisten Aufnahmen entstanden in der Dunkelheit und auch bei den derberen Szenen fand ich die Altersfreigabe erstaunlich. Trotz eines FSK 16 Siegels auf der Packung erblickt man hier ordentlich Leichenteile und reichlich Blut. Da hatte die Prüfstelle wohl wieder einen guten Tag.
Jedenfalls ist der Film über weite Strecken angenehm bedrohlich, doch an anderer Stelle kommen immer wieder kleinere Längen durch. Das ist wirklich schade, den die komplette Laufzeit von knapp 2 Stunden war ich dann nicht so ganz gefesselt.
Schauspieler, Musik, Inszenierung sind rundum in Ordnung und geben keine Gründe zur Beanstandung.
Tell me something war eine größtenteils spannende Unterhaltung, die durchaus gewisse Reize zu verzeichnen hatte. Für die Altersfreigabe recht derbe Gewaltdarstellung überraschte, aber ging für mich in Ordnung. Insgesamt ein anschaubares Teil, doch wird die nächste Zeit erstmal im Regal verschwinden und nicht mehr so schnell rausgekramt. Kommt nicht gegen beispielsweise "Sieben" an, doch war auch nicht ganz verkehrt.
Technisch ist die deutsche DVD ok, doch der fehlende O-Ton (wie bei Starmedia gewohnt) ist immer wieder ärgerlich.

Wertung:
7/10


Review-DVD: Starmedia (deutsche RC2 DVD)
Testsprache:
Deutsch/5.1 (kein O-Ton und keine Untertitel enthalten)

Bemerkungen:

-

Eingetragen von: Silverfox1982
Datum: 21.01.2007

<< Zurück zur Übersicht

(c) 1999-2018 Ferdinand/Silverfox1982 | Dies ist eine rein private Seite.  

»Seite zu Ihren Favoriten hinzufügen