1.jpg

    

 Startseite

 FILMREVIEWS
 
Südkorea

Japan
China / Hong Kong
Thailand
Anime
Bollywood
Restliche Asienfilme
Hollywood & Co
 

 Über mich
 Heimkino
 Alternativcover
 Sammelstücke
 Specials
 Presseberichte
 Download
 Kontakt
 Verweise
 Impressum
 Datenschutz

 Asien-Filmtipps:
 » Crows 0
 » I'm a Cyborg...
 » The Classic
 » My sassy girl
 » Windstruck
 » Battle Royale
 » Hard Boiled
 » Project Makeover
 » Strassen der Gewalt
 » Saikano
 » A better tomorrow 2
 » Jenny, Juno

»alle Reviews  

 Neueste Filmreviews:
 » Lucid Dream
 » Die Taschendiebin
 » Hide and Seek
 » Shimoneta
 » Daimidaler
 » Aesthetica of a Rogue Hero
 » Trinity Seven
 » Sankarea: Undying Love
 » Photo Kano
 » Unsere kleine Schwester
 » Patema Inverted

»alle Reviews  

 Non-Asiafilm Reviews
 » Catch Me
 » Necronomicon
 » Summer of '84
 » Wahrheit oder Pflicht
 » Babylon Berlin - Staffel 1
 » Prom Night
 » Lifjord - Der Freispruch / Staffel 1 + 2
 » Nur Gott kann mich richten
 » Nintendo Quest
 » Letztendlich sind wir dem Universum egal

»alle Reviews  

Special:
Special:
50 Jahre James Bond

// FILMREVIEW

Temptation of Wolves (ofdb)

Originaltitel/Alternativ:
Neukdaeui yuhok/Lure of the Wolf;
Land/Jahr: Südkorea, 2004
Regie: Kim Tae-gyun
Darsteller: Jo Han-seon, Kang Dong-won, Lee Cheong-a, Jeong Ta-Hye;
Altersfreigabe: 12+
Laufzeit (ca.): 115 Min.
 

Inhalt:
Nuna Eltern sind geschieden. Nachdem ihr Vater gestorben ist, muss sie bei ihrer Mutter und anderen Schwester leben. Nach ihrer Ankunft läuft zunächst nicht alles wie gewollt: sie gerät mitten in eine Schlägerei der örtlichen Jugend und wird von ihrer ehemaligen Jugendliebe abgewiesen, da er jetzt eine andere Frau an seiner Seite hat.
Eines Tages läuft Nuna dem Jungen Tae-Sung über den Weg und stellt eine merkwürdige Vertrautheit fest. Tae-Sung versichert, ein alter Bekannter aus ihrem früheren Wohnort zu sein, aber Nuna kann sich einfach nicht erinnern.
Je mehr Zeit sie mit Tae-Sung verbringt, desto stärker werden die Gefühle zu ihm und zu allem Überfluss steht ihre Jugendliebe auch wieder vor der Tür und möchte sie nun doch zurückgewinnen...

Fazit:
"Temptation of wolves" ist zur Abwechselung einmal keine Komödie aus Korea, sondern versucht eher ein ernsteres Jugenddrama zu sein.
In der Tat geht die Situationskomik und der Humor eher gegen Null und Liebeskonflikte stehen im Vordergrund. An für sich ist der Streifen auch recht unterhaltsam, aber irgendwie fehlt der gewisse Biss. Die eingestreuten Kämpfe der Jugendlichen sind allerdings gut inszeniert und lockeren die Geschichte ein wenig auf.
Insgesamt habe ich vielleicht doch eher ein Fable für das koreanische Komödienkino, weshalb mir Temptation nicht ganz so gut gefallen hat. Sicher ist der Film nicht übel, aber irgendwie fehlt etwas. Teilweise drohte die Dreiecksbeziehung schon fast in die Belanglosigkeit zu rutschen. Die gesamte Spielzeit war dennoch halbwegs unterhaltend aufgefüllt, aber das Finale war wieder etwas auf kitschig getrimmt.
Erst wollte ich 6,5-7/10 geben, doch nach dem Ende war es dann eindeutig ne Stufe drunter. Kann man sich also anschauen, aber keine Pflicht. Zum eher witzigen Kino gibts hier eine brauchbare Drama-Alternative, die nicht in allen Belangen überzeugen konnte.

Wertung:
6/10


Testsprache:
Koreanisch + englische Untertitel

Bemerkungen:

-

Diese DVD kaufen:

Eingetragen von: Silverfox1982
Datum: 02.10.2006

<< Zurück zur Übersicht

(c) 1999-2018 Ferdinand/Silverfox1982 | Dies ist eine rein private Seite.  

»Seite zu Ihren Favoriten hinzufügen