6.jpg

    

 Startseite

 FILMREVIEWS
 
Südkorea

Japan
China / Hong Kong
Thailand
Anime
Bollywood
Restliche Asienfilme
Hollywood & Co
 

 Über mich
 Heimkino
 Alternativcover
 Sammelstücke
 Specials
 Presseberichte
 Download
 Kontakt
 Verweise
 Impressum

 Asien-Filmtipps:
 » Crows 0
 » I'm a Cyborg...
 » The Classic
 » My sassy girl
 » Windstruck
 » Battle Royale
 » Hard Boiled
 » Project Makeover
 » Strassen der Gewalt
 » Saikano
 » A better tomorrow 2
 » Jenny, Juno

»alle Reviews  

 Neueste Filmreviews:
 » Die Taschendiebin
 » Hide and Seek
 » Shimoneta
 » Daimidaler
 » Aesthetica of a Rogue Hero
 » Trinity Seven
 » Sankarea: Undying Love
 » Photo Kano
 » Unsere kleine Schwester
 » Patema Inverted
 » The Target

»alle Reviews  

 Non-Asiafilm Reviews
 » Free Fire
 » The Glass House
 » The Founder
 » Get Out
 » Die Versunkene Stadt Z
 » Valerian - Die Stadt der tausend Planeten
 » Ghost in the Shell
 » Zodiac - Die Spur des Killers
 » Power Rangers
 » Elle
 » Halt mich fest

»alle Reviews  

Special:
Special:
50 Jahre James Bond

// FILMREVIEW

The Founder (ofdb)

Original-/Alternativtitel: The Founder
Land, Jahr: USA, 2016
Regie: John Lee Hancock
Darsteller: Linda Cardellini, Michael Keaton, Patrick Wilson, Nick Offerman;
Altersfreigabe: FSK o.A.
Laufzeit (ca.): 113 Min.



Inhalt:

"The Founder" erzählt die Geschichte des Vertreters Ray Kroc, der auf seinen Touren das Fastfood-Restaurant "Mc Donalds" kennen lernt und zu einem riesigen Franchise-Unternehmen ausgebaut hat. Von der ersten Sekunde war er vom schnellen und aufs notwendigste reduzierte Konzept begeistert und geht einen Vertrag mit den Erfindern ein...



Kritik:

Als ich zum ersten Mal von diesem Streifen gehört habe, musste ich schmunzeln. Jeder kennt die berühmte Fastfood-Kette und auch ich verkehre in meinen Mittagspausen regelmäßig dort. Aus diesem Konzern ein Film zu machen ist eine witzige und glücklicherweise auch geglückte Idee, deren superbe Umsetzung durchaus überraschte.

"The Founder" pendelt zwischen Doku, Komödie, Drama und ein bisschen Thriller. Die Mischung ist außerordentlich gut gelungen und macht durchwegs Spaß. Das Tempo ist jederzeit genau richtig und Langeweile hat keine Chance.

Der interessanten Entstehungsgeschichte ist natürlich zu verdanken, dass es ein paar recht spannende oder auch gar erstaunliche Abschnitte zu bewundern gibt, die allesamt toll inszeniert sind. Michael Keaton spielt grandios auf und scheint in seiner Rolle als "Gründe" wahrlich aufzugehen. Seinen sympathischen Mitstreitern sind zudem emotional hervorragend gestrickte Passagen zu verdanken und allesamt hatten Freude an ihrem Job.

Die Aufmachung begeistert mit zeitgemäßen Kulissen, Fahrzeugen und Klamotten. Vielleicht hätte man sich eine rockigere Musikkulisse gewünscht, jedoch hätte es möglicherweise den Doku-Charme etwas verwässern können und ist daher nicht negativ anzukreiden.

Im Vorfeld hätte ich nicht gedacht, bei "The Founder" so gut unterhalten zu werden und den Beamer mit einem Lächeln auf den Lippen auszuschalten. Der Titel zeigt anschaulich wie ein amerikanischer Traum gewachsen ist und welche Würden es zu meistern galt. Er zeigt seine Hauptperson mit perfekt zusammengestellten Höhen und Tiefen und wird in keiner Minute langatmig. Hier passt einfach alles und besonders für den endlich mal wieder phänomenalen Keaton sollten sich auch alle Vegetarier erfreuen.


Wertung:

8/10

Review-Exemplar: Splendid Film (Blu-Ray)
Testsprache: Deutsch/DTS-HD Master Audio 5.1


Eingetragen von: Silverfox1982
Datum: 17.08.2017


<< Zurück zur Übersicht

(c) 1999-2016 Ferdinand/Silverfox1982 | Dies ist eine rein private Seite.  

»Seite zu Ihren Favoriten hinzufügen