6.jpg

    

 Startseite

 FILMREVIEWS
 
Südkorea

Japan
China / Hong Kong
Thailand
Anime
Bollywood
Restliche Asienfilme
Hollywood & Co
 

 Über mich
 Heimkino
 Alternativcover
 Sammelstücke
 Specials
 Presseberichte
 Download
 Kontakt
 Verweise
 Impressum

 Asien-Filmtipps:
 » Crows 0
 » I'm a Cyborg...
 » The Classic
 » My sassy girl
 » Windstruck
 » Battle Royale
 » Hard Boiled
 » Project Makeover
 » Strassen der Gewalt
 » Saikano
 » A better tomorrow 2
 » Jenny, Juno

»alle Reviews  

 Neueste Filmreviews:
 » Die Taschendiebin
 » Hide and Seek
 » Shimoneta
 » Daimidaler
 » Aesthetica of a Rogue Hero
 » Trinity Seven
 » Sankarea: Undying Love
 » Photo Kano
 » Unsere kleine Schwester
 » Patema Inverted
 » The Target

»alle Reviews  

 Non-Asiafilm Reviews
 » Wonder Woman
 » A Cure for Wellness
 » John Wick 2
 » Die Mumie (2017)
 » Vier gegen die Bank
 » Live by Night
 » Masterminds
 » Buffy - Staffel 5
 » Alien: Covenant
 » Die Irre Heldentour des Billy Lynn
 » x.X.x. 3

»alle Reviews  

Special:
Special:
50 Jahre James Bond

// FILMREVIEW

The Hooligan Wars - Einer gegen die Ultras (ofdb)

Original-/Alternativtitel: The Hooligan Wars
Land, Jahr: Großbritannien, 2012
Regie: Paul Tanter
Darsteller: Nick Nevern, Glen Murphy, Peter Barrett, Mark Harris;
Altersfreigabe: FSK ab 16
Laufzeit (ca.): 77 Min.


Inhalt:
Andy stand kurz vor einer großen Kaiere als Profi-Fußballer, bis ihm bei einer Schlägerei das Bein gebrochen wurde und diese komplizierte Verletzung keine Chancen auf ein Spieltauglichkeit ließ.
Seine Freundin steht trotz Verkleinerung des Hauses und dem damit verbundenen Umzug in eine schlechtere Gegend weiterhin uneingeschränkt zu ihm, doch Andy belastet die neue Situation sehr. Von seinen letzten Ersparnissen kauft er sich einen kleinen Imbisswagen und tingelt damit durch die Gegend. Das Geld reicht zum Überleben, doch schon bald macht ihm die polnische Mafia das Leben schwer. Sie vertreiben ihn immer wieder von seinen lukrativen Stehplätzen und irgendwann fackeln sie ihm die komplette Bude einfach ab.
Andy steht nun endgültig vor dem Ruin und sucht in seiner Verzweiflung Hilfe bei zwielichtigen Typen, die obendrein auch Drogendealer und Fußball-Hooligans sind...



Fazit:

Manche stöhnen beim Hooligan-Thema auf und winken bei solchen Titeln von vornherein ab, doch ich freue mich über jedes neue Futter aus diesem Bereich. Was sich letztlich bot, war allerdings weniger ein Hooligan-Film im klassischen Sinne, sondern vielmehr ein kleiner Action-Thriller mit leichten Fußball-Einflüssen am Rande.

Die Geschichte ist relativ simpel und sogar in weniger als 80 Minuten abgehandelt. Große Überraschungen gab es leider nicht, aber der Unterhaltungsfaktor hat trotzdem gepasst. Es ging stets kurzweilig zur Sache und Langweile blieb dem Geschehen glücklicherweise fern. Die Darsteller lieferten solide Arbeit ab, wobei deren deutsche Synchronisation stellenweise etwas emotionaler hätte ausfallen dürfen. Die hiesigen Sprecher zerren an der Atmosphäre, weshalb man lieber zum O-Ton wechseln sollte.

Besonders gut gefiel mir der realistische Look, der wahrscheinlich dem eher kleineren Budget geschuldet war. Es gab zwar nicht sonderlich viele Schauplätze und zudem simpel gemachte Massenszenen, aber das war nicht wirklich schlimm. Die Bilder waren angenehm kühl und professionell eingefangen, der Soundtrack passte gut dazu.

Mit anderen Genrevertretern lässt sich "The Hooligan Wars" schlecht vergleichen. Auf der einen Seite gab es zu wenig Fußball-Action und auf der anderen Seite ein zu simples Gangsterfilm-Konzept mit wenig Tiefgang. Unterm Strich jedoch zählte der Spaßfaktor und der war hier durchaus in Ordnung und somit dürfen Fans der Thematik durchaus mal reinschauen. Ich fand Story, Darsteller und Idee jedenfalls ganz in Ordnung und für Zwischendurch prima geeignet.



Wertung:
7/10

Review-Blu-Ray: NewKSM
Testsprache:
Deutsch/Dolby Digital 5.1




Eingetragen von: Silverfox1982
Datum: 04.02.2013

<< Zurück zur Übersicht

(c) 1999-2016 Ferdinand/Silverfox1982 | Dies ist eine rein private Seite.  

»Seite zu Ihren Favoriten hinzufügen