6.jpg

    

 Startseite

 FILMREVIEWS
 
Südkorea

Japan
China / Hong Kong
Thailand
Anime
Bollywood
Restliche Asienfilme
Hollywood & Co
 

 Über mich
 Heimkino
 Alternativcover
 Sammelstücke
 Specials
 Presseberichte
 Download
 Kontakt
 Verweise
 Impressum
 Datenschutz

 Asien-Filmtipps:
 » Crows 0
 » I'm a Cyborg...
 » The Classic
 » My sassy girl
 » Windstruck
 » Battle Royale
 » Hard Boiled
 » Project Makeover
 » Strassen der Gewalt
 » Saikano
 » A better tomorrow 2
 » Jenny, Juno

»alle Reviews  

 Neueste Filmreviews:
 » Air Strike
 » Lucid Dream
 » Die Taschendiebin
 » Hide and Seek
 » Shimoneta
 » Daimidaler
 » Aesthetica of a Rogue Hero
 » Trinity Seven
 » Sankarea: Undying Love
 » Photo Kano
 » Unsere kleine Schwester

»alle Reviews  

 Non-Asiafilm Reviews
 » Das krumme Haus
 » Under the Silver Lake
 » Aquaman
 » Peppermint
 » Speed Kills
 » Venom
 » Project Overlord
 » Bohemian Rhapsody
 » Asphaltgorillas
 » Breakin In

»alle Reviews  

Special:
Special:
50 Jahre James Bond

// FILMREVIEW

The Sniper (ofdb)

Original-/Alternativtitel: Sun Cheung Sau
Land, Jahr: Hongkong, 2009
Regie: Dante Lam
Darsteller: Richie Ren, Huang Xiaoming, Edison Chen, Bowie Lam;
Altersfreigabe: FSK Keine Jugendfreigabe
Laufzeit (ca.): 83 Min.

 

       



Inhalt:
OJ ist ein junger, aufstrebsamer Cop mit einem besonderen Talent. Er ist äußerst zielsicher und behält selbst in brenzligen Situationen die Nerven. Seine Einberufung zur Sniper- Einheit liegt da nicht fern und besonders hier möchte er der Beste werden.
Durch seine neuen Kollegen erfährt er allerdings, was aus dem ehemaligen Schützenkönig geworden ist und dass er durch eine vermeintliche Panne während der Arbeit im Knast landete. Er erschoss eine Geisel und keiner der Truppe konnte seine Variante des Einsatzverlaufs bestätigen.
Nun steht der ehemalige Elite-Polizist jedoch vor seiner Freilassung und nimmt auf unschönem Wege Kontakt zu seinen ehemaligen Wegbegleitern auf...


Fazit:

Nach zuletzt eher magerer Kost im Actionbereich auf dem Asiensektor konnte "The Sniper" sich wohltuend aus dem Mittelmaß abheben und eine unterhaltsame Zeit bereiten. Dies lag besonders an der durchwegs coolen Präsentation und - dem im gegebenen Rahmen - ordentlichen Abwechselungsreichtum des Szenarios.

Die Snipereinsätze waren ausgefallen, wie prachtvoll inszeniert. Erstaunlich gefällige Action wechselte sich mit einer grundsoliden Handlung ab und die kompakte Spielzeit wies keine Längen auf. Anfänglich habe ich gar nicht so viel Tiefgang erwartet und wurde im Anbetracht der grob vermittelten Handlung angenehm überrascht. Die Figuren haben ihre Ecken und Kanten, sowie nachvollziehbare Motive. Es fällt nicht schwer, sich mit den Charakteren anzufreunden und in deren zunächst befremdlichen Welt zu versinken.

Die Darsteller machen ihre Sache allesamt sehr gut, wobei uns hier fast nur stahlhart durchtrainierte Körper präsentiert wurden und auf Otto-Normal-Bürger wenig Rücksicht genommen wurde. Die bereits erwähnte stilsichere Präsentation rückt die Figuren dann noch zusätzlich ins richtige Licht und lässt selbst simple Übungseinsätze eindrucksvoll erscheinen. Schnittige Aufnahmen, glänzende Waffen und temporeiche Kugelflüge machen Laune und durchaus Appetit auf Mehr. Selten zuvor sah man derart aufregend gemachte Schusswechsel - die glücklicherweise auch halbwegs authentisch daher kommen.

Wer auf schnittige Gefechte steht und zur Abwechslung auf Handkantengefechte verzichten kann, bekommt mit "The Sniper" einen hochwertigen und vor allem genial Inszenierten Streifen geboten. Die rundum anständige Handlung sorgt für einen gewissen Tiefgang und die Darsteller überzeugen. Die erstklassige Qualität der Blu-Ray schreit dann zusätzlich nach einer Kaufempfehlung.


Wertung:
8/10

Review-Blu-Ray: New KSM
Testsprache:
Deutsch/5.1


Bemerkungen:

-

Trailer:
 » Trailer bei YouTube


Eingetragen von: Silverfox1982
Datum: 01.09.2010

<< Zurück zur Übersicht

(c) 1999-2018 Ferdinand/Silverfox1982 | Dies ist eine rein private Seite.  

»Seite zu Ihren Favoriten hinzufügen