1.jpg

    

 Startseite

 FILMREVIEWS
 
Südkorea

Japan
China / Hong Kong
Thailand
Anime
Bollywood
Restliche Asienfilme
Hollywood & Co
 

 Über mich
 Heimkino
 Alternativcover
 Sammelstücke
 Specials
 Presseberichte
 Download
 Kontakt
 Verweise
 Impressum

 Asien-Filmtipps:
 » Crows 0
 » I'm a Cyborg...
 » The Classic
 » My sassy girl
 » Windstruck
 » Battle Royale
 » Hard Boiled
 » Project Makeover
 » Strassen der Gewalt
 » Saikano
 » A better tomorrow 2
 » Jenny, Juno

»alle Reviews  

 Neueste Filmreviews:
 » Die Taschendiebin
 » Hide and Seek
 » Shimoneta
 » Daimidaler
 » Aesthetica of a Rogue Hero
 » Trinity Seven
 » Sankarea: Undying Love
 » Photo Kano
 » Unsere kleine Schwester
 » Patema Inverted
 » The Target

»alle Reviews  

 Non-Asiafilm Reviews
 » Kong: Skull Island
 » Perdita Durango
 » Resident Evil: The Final Chapter
 » Fighting Games
 » Suburra
 » Hell or High Water
 » Der Eid
 » Buffy - Staffel 7
 » Den Sternen so nah
 » Erpressung - Wie viel ist deine Familie wert?
 » Fences

»alle Reviews  

Special:
Special:
50 Jahre James Bond

// FILMREVIEW

The Treasure Hunter (ofdb)

Original-/Alternativtitel: Ci Ling
Land, Jahr: Taiwan, 2009
Regie: Kevin Chu Yen-Ping
Darsteller: Jay Chou, Lin Chiling, Chen Daoming, Eric Tsang;
Altersfreigabe: FSK ab 12
Laufzeit (ca.): 106 Min.

 

       
       



Inhalt:
Eine alte Geschichte besagt, dass irgendwo in der Wüste ein riesiger Schatz aus vergangenen Dynastien verborgen sei und von übernatürlichen Wächtern beschützt würde.
Bis vor Kurzem klang diese Geschichte für Ciao Fei noch wie ein Märchen seines Mentors, doch eines Tages fallen ihm Gegenstände aus dieser Gegend in die Hand. Scheinbar hat eine Horde Verbrecher die Fährte zu den verborgenen Reichtümern aufgenommen und will mit aller Kraft an die Schätze gelangen. Um Mithilfe zu erbitten, entführen die Gangster sogar die Tochter seines Meisters und rufen damit sein Können auf den Plan...


Fazit:

Eine interessante Geschichte und jede Menge Abenteuer-Flair geht von "The Treasure Hunter" aus. Ein launiger Auftakt erlaubt einen schnellen Einstieg und die Handlung geht weitestgehend flüssig über die Bühne.

Hin und wieder schleichen sich zwar kleinere Längen ein, doch witzige Passagen gleichen dieses Manko versöhnlich wieder aus. Gut choreografierte Actioneinlagen sorgen für Laune und heben das Tempo immer wieder auf ein angenehmes Niveau an. Die obercoolen Sprüche tun ihr Übrigens und erhöhen die Kurzweil in besagten Abschnitten.

Die Handlung ist passabel, aber nicht überragend konstruiert. Die zu Grunde liegende Idee spricht an, die fast schon konservativ gemachte Umsetzung ist akzeptabel. Man manchen Stellen hätte ich mir ein größeres Effektgewitter gewünscht, wobei die Produktion an sich durchwegs einen hochwertigen und somit guten Eindruck macht. Nichts wirkt billig oder misslungen inszeniert und das offensichtlich gehobene Budget ist deutlich zu spüren. Wenn ich da an so manch Klassiker mit eher altbackener Aufmachung zurückdenke, ist dies hier echtes Hollywood-Kino.

Mit den Darstellern freundet man sich ebenfalls schnell an. Besonders die weibliche Hauptfigur (Lin Chiling) hat mir auf Anhieb sehr gut gefallen und spätestens bei den ersten Kampfeinlagen ihres vermeintlichen Retters (Jay Chou) schloss man auch ihn ins Herz. Die Figuren wurden gut synchronisiert und so mancher Wortwitz blieb hierdurch auch in der deutschen Fassung enthalten.

"The Treasure Hunter" bezeichnet sich selbst als asiatische Mischung von "Indiana Jones" und "Die Mumie" - womit man im Grunde auch nicht sonderlich falsch lag und in erster Linie Freunde der besagten Werke ansprechen dürfte. Von der hohen Qualität seiner bekannten Vorbilder war man zwar etwas entfernt, aber sehenswert und amüsant war diese Variante über weite Teile schon. Für Genrefans - die auch dem asiatischen Toch nicht abgeneigt sind - gibt es definitiv eine Empfehlung - die übrigens auch für die hochwertige deutsche Scheibe gilt.



Wertung:
7/10

Review-DVD: Splendid (deutsche RC2-DVD)
Testsprache:
Deutsch/5.1


Bemerkungen:

-

Trailer:
 » Trailer bei YouTube


Dieses Rezesionsexemplar wurde freundlicherweise von splendid zur Verfügung gestellt.

Weitere Infos zur DVD finden Sie hier.
 


Eingetragen von: Silverfox1982
Datum: 09.09.2010

<< Zurück zur Übersicht

(c) 1999-2016 Ferdinand/Silverfox1982 | Dies ist eine rein private Seite.  

»Seite zu Ihren Favoriten hinzufügen