2.jpg

    

 Startseite

 FILMREVIEWS
 
Südkorea

Japan
China / Hong Kong
Thailand
Anime
Bollywood
Restliche Asienfilme
Hollywood & Co
 

 Über mich
 Heimkino
 Alternativcover
 Sammelstücke
 Specials
 Presseberichte
 Download
 Kontakt
 Verweise
 Impressum
 Datenschutz

 Asien-Filmtipps:
 » Crows 0
 » I'm a Cyborg...
 » The Classic
 » My sassy girl
 » Windstruck
 » Battle Royale
 » Hard Boiled
 » Project Makeover
 » Strassen der Gewalt
 » Saikano
 » A better tomorrow 2
 » Jenny, Juno

»alle Reviews  

 Neueste Filmreviews:
 » Lucid Dream
 » Die Taschendiebin
 » Hide and Seek
 » Shimoneta
 » Daimidaler
 » Aesthetica of a Rogue Hero
 » Trinity Seven
 » Sankarea: Undying Love
 » Photo Kano
 » Unsere kleine Schwester
 » Patema Inverted

»alle Reviews  

 Non-Asiafilm Reviews
 » Catch Me
 » Necronomicon
 » Summer of '84
 » Wahrheit oder Pflicht
 » Babylon Berlin - Staffel 1
 » Prom Night
 » Lifjord - Der Freispruch / Staffel 1 + 2
 » Nur Gott kann mich richten
 » Nintendo Quest
 » Letztendlich sind wir dem Universum egal

»alle Reviews  

Special:
Special:
50 Jahre James Bond

// FILMREVIEW

The Chaser - Die Jagd kann beginnen! (ofdb)

Originaltitel/Alternativ:
Chugyeogja 
Land/Jahr: Südkorea, 2008
Regie: Na Hong-Jin
Darsteller: Kim Yun-Seok, Ha Jung-Woo, Seo Yeong-Hie;
Altersfreigabe: Keine Jugendfreigabe
Laufzeit (ca.): 123 Min.
 

Inhalt:
Die Geschäfte des Zuhälters Jung-ho laufen schlecht. Immer mehr seiner Mädchen springen ab und erscheinen nicht mehr zur Arbeit. Entweder haben sie wohl keine Lust mehr auf den Job oder sind möglicherweise weiterverkauft worden. Obwohl Jung-ho früher selbst Polizist war, scheut er doch diese zu Verständigen.
Er selbst forscht ein wenig nach und findet heraus, dass all die verschwundenen Damen und ein und derselben Rufnummer bestellt wurden. Zu alle Überfluss hat er kürzlich die kranke, allein erziehende Mi-jin zum ihm geschickt. Nun versucht er die beiden auszuspüren, bevor noch ein weiteres Unglück stattfindet...


Fazit:
Erstmal vornweg: ich freue mich, dass es mit The Chaser endlich mal wieder ein koreanischer Film in die deutschen Lichtspielhäuser geschafft hat. Zwar lief er in keinem Kino in meiner Nähe, doch die schnelle DVD- Veröffentlichung bügelt dies locker wieder aus und im Heimkino ist es sowieso viel gemütlicher.
Laut diversen Webseiten war das Werk in Korea wohl ein großer Erfolg und meine Erwartungen hierdurch entsprechend hoch. Im ersten Moment stimmt auch so ziemlich alles, da Schauspieler, Technik und Geschichte vollends überzeugen können - doch leider gibt es auch bei dieser Hatz ein paar kleinere Mängel. Das Szenario an sich ist interessant und größtenteils sehr spannend, doch leider schleichen sich gelegentlich ein paar kleinere Längen ein. Der rote Handlungsfaden geht zwar nie gänzlich verloren, eine straffere Erzählweise hätte aber gut getan. Manchmal glaube ich, die Koreaner wollen keine Werke unter 2 Stunden abliefern. Klingt komisch, aber die Spielzeit scheint dort normal zu sein und wurde schon öfters zum Fallstrick.
Abgesehen von den minimalen Längen gibt es aber sonst nichts anzukreiden. Wie gesagt sind die Schauspieler hervorragend und die Technik gewohnt erstklassig. Die Rolle des ungewollten Helden hätte besser nicht besetzt und die Figur des Antagonisten besser nicht gespielt werden können. Das Katz und Mausspiel der Beiden ist sehenswert und stimmig gemacht. Obwohl die Beiden schon früh aufeinandertreffen, steigert sich das schonungslose Duell mit laufender Zeit.
Vieles an The Chaser ist gelungen, doch vermag ich keine höhere Wertung abzugeben. Ich wurde wunderbar bei Laune gehalten, doch hätte ich mir eine straffere Inszenierung gewünscht. Die Technik ist zwar brillant, das Tempo hätte manchmal höher sein können. Unterm Strich bleibt dennoch ein empfehlenswerter Thriller, der eben etwas Potential verschenkt hat.


Wertung:
7,5/10


Review-DVD: MFA / Ascot Elite (deutsche RC2 DVD)
Testsprache:
Deutsch/5.1 (O-Ton und Untertitel enthalten)


Bemerkungen:

Die deutsche DVD kommt in einer edlen Steelbox daher und überzeugt vollkommen, was die Technik betrifft. Das Bild ist sehr gut, der Ton ebenso und sogar die Synchronisation ist gelungen. Zwar gibt es relativ wenig Bonusmaterial, doch der Kauf sei empfohlen!
 

Trailer:
 



Eingetragen von: Silverfox1982
Datum: 01.01.2009

<< Zurück zur Übersicht

(c) 1999-2018 Ferdinand/Silverfox1982 | Dies ist eine rein private Seite.  

»Seite zu Ihren Favoriten hinzufügen