1.jpg

    

 Startseite

 FILMREVIEWS
 
Südkorea

Japan
China / Hong Kong
Thailand
Anime
Bollywood
Restliche Asienfilme
Hollywood & Co
 

 Über mich
 Heimkino
 Alternativcover
 Sammelstücke
 Specials
 Presseberichte
 Download
 Kontakt
 Verweise
 Impressum
 Datenschutz

 Asien-Filmtipps:
 » Crows 0
 » I'm a Cyborg...
 » The Classic
 » My sassy girl
 » Windstruck
 » Battle Royale
 » Hard Boiled
 » Project Makeover
 » Strassen der Gewalt
 » Saikano
 » A better tomorrow 2
 » Jenny, Juno

»alle Reviews  

 Neueste Filmreviews:
 » Die Taschendiebin
 » Hide and Seek
 » Shimoneta
 » Daimidaler
 » Aesthetica of a Rogue Hero
 » Trinity Seven
 » Sankarea: Undying Love
 » Photo Kano
 » Unsere kleine Schwester
 » Patema Inverted
 » The Target

»alle Reviews  

 Non-Asiafilm Reviews
 » The Hurricane Heist
 » Pacific Rim 2
 » American Horror Story - Staffel 7
 » Rampage
 » Avengers 3 - Infinity War
 » Wer ist Daddy?
 » Das Spiel
 » Midnight Sun - Alles für Dich
 » I, Tonya
 » Death Wish

»alle Reviews  

Special:
Special:
50 Jahre James Bond

// FILMREVIEW

Tomb Raider (ofdb)

Original-/Alternativtitel: Tomb Raider
Land, Jahr: Großbritannien/USA, 2018
Regie: Roar Uthaug
Darsteller: Alicia Vikander, Hannah John-Kamen, Walton Goggins, Kristin Scott Thomas;
FSK: ab 12
Laufzeit (ca.): 114 Min.



Inhalt:

Seit dem Verschwinden Ihres Vaters hat sich Lara vom Elternhaus und dessen Verbindlichkeiten los gesagt und verdient ihren Unterhalt auf eigene Kosten. Als sie eines Tages jedoch nicht um den Antritt des Erbes herum kommt, erlangt sie eine heiße Spur zum möglichen Aufenthaltsorts des Erzeugers und beschließt nach ihm zu suchen...



Kritik:

Die Hoffnung stirbt ja bekanntlich zuletzt und nach einigen durchaus passabeln Videospiel-Umsetzungen hoffte man beständig auf eine hochwertigere "Tomb Raider" -Adaption und wurde wieder einmal ernüchternd zurück gelassen.

Die Vorraussetzungen waren grundsätzlich da. Obwohl ich weiterhin lieber "Rhona Mitra" als Lara gesehen hätte, ging Alicia Vikander voll in Ordnung und passt vom Alter her mittlerweile sowieso besser. Sie macht ihre Arbeit recht gut und hat einen hohen Widererkennungswert, der Jolie seinerzeit etwas abgegangen ist. Auch hält sich das Geschehen optisch und inhaltlich (bis zu einem gewissen Punkt) an die Vorlage und trotzdem vermag der Funken nicht überspringen.

Persönlich ist mir der Streifen stellenweise zu laberlastig, langatmig und zu wenig Abenteuerlich. Action war auch eher Mangelware, wobei dies bei gutem "Rätselanteil" durchaus zu verschmerzen gewesen wäre. Ich verbinde "Tomb Raider" zwar auch mit deftigen Schußwechseln und nett choreografierten Gefechten, dennoch wesentlich mehr mit Erkundung und Rätsel lösen - was dem Titel nicht schlecht gestanden hätte und insgesamt viel zu kurz gekommen ist.

Im Grunde macht der aktuelle "Tomb Raider" mehr richtig als die alten Umsetzungen, aber dennoch kann ich keine eindeutige Empfehlung aussprechen. Alles ist solide gemacht, haut aber zu keiner Sekunde vom Hocker. Der Trailer verrät erneut alle Highlights und das 3D ist für eine solche Art von Film mehr als enttäuschend. Schaut euch den soliden, aber niemals überragenden Film lieber in 2D an und schont eure Augen. Wartet mit dem Import und leiht das Ding mal hier aus der Videothek.


Wertung:

6/10

Testexemplar: Warner (US-Blu-Ray)
Testsprache: Englisch/Dolby Atmos


Eingetragen von: Silverfox1982
Datum: 01.07.2018


<< Zurück zur Übersicht

(c) 1999-2018 Ferdinand/Silverfox1982 | Dies ist eine rein private Seite.  

»Seite zu Ihren Favoriten hinzufügen