2.jpg

    

 Startseite

 FILMREVIEWS
 
Südkorea

Japan
China / Hong Kong
Thailand
Anime
Bollywood
Restliche Asienfilme
Hollywood & Co
 

 Über mich
 Heimkino
 Alternativcover
 Sammelstücke
 Specials
 Presseberichte
 Download
 Kontakt
 Verweise
 Impressum
 Datenschutz

 Asien-Filmtipps:
 » Crows 0
 » I'm a Cyborg...
 » The Classic
 » My sassy girl
 » Windstruck
 » Battle Royale
 » Hard Boiled
 » Project Makeover
 » Strassen der Gewalt
 » Saikano
 » A better tomorrow 2
 » Jenny, Juno

»alle Reviews  

 Neueste Filmreviews:
 » Lucid Dream
 » Die Taschendiebin
 » Hide and Seek
 » Shimoneta
 » Daimidaler
 » Aesthetica of a Rogue Hero
 » Trinity Seven
 » Sankarea: Undying Love
 » Photo Kano
 » Unsere kleine Schwester
 » Patema Inverted

»alle Reviews  

 Non-Asiafilm Reviews
 » Catch Me
 » Necronomicon
 » Summer of '84
 » Wahrheit oder Pflicht
 » Babylon Berlin - Staffel 1
 » Prom Night
 » Lifjord - Der Freispruch / Staffel 1 + 2
 » Nur Gott kann mich richten
 » Nintendo Quest
 » Letztendlich sind wir dem Universum egal

»alle Reviews  

Special:
Special:
50 Jahre James Bond

// FILMREVIEW

To Sir, with love (ofdb)

Originaltitel/Alternativ:
Seuseungui Eunhye
Land/Jahr: Südkorea, 2006
Regie: Im Dae-Woong
Darsteller: Oh Mi-Hee, Seo Yeong-Hee, Yeo Hyeon-Su, Park Hyo-Jun;
Altersfreigabe: 18+
Laufzeit (ca.): 90 Min.
 

Inhalt:
Ein paar ehemalige Klassenkameraden treffen sich auf dem Anwesen ihrer ehemaligen Lehrerin. Die Spuren der Zeit sind nicht spurlos an Allen vorbei gegangen, insbesondere die einstige Lehrperson sitzt im Rollstuhl und ist etwas in sich gekehrt.
Sie hat es nie wirklich verkraftet vor etlichen Jahren einen verkrüppelten Sohn gezeugt zu haben, der fortan sein Leben im Keller des Hauses verbrachte und von den anderen Kindern gehänselt wurde.
Zunächst erscheint die Feier friedlich, doch schon bald wird der erste Ex-Schüler brutal ermordet...

Fazit:
To Sir, with love ist ein kleiner, feiner Horrorslasher geworden. Fängt es zunächst etwas langatmig an, so wird die Spannung nach einer knappen halben Stunde wirklich gut aufgebaut und das Teil wird super unterhaltsam.
Die Mordszenen sind halbwegs originell und deftig inszeniert. Zwar dreht die Kamera immer in letzter Sekunde ab, doch Schauer laufen über den Rücken. Blut fließt auch ordentlich und es wirkt alles nicht zu billig gemacht.
Die Geschichte ist gut und begeistert durch ihre Wendungen, grade am Ende. Das hat mir unglaublich gut gefallen und gibt noch einen sehr befriedigen Abschluss. Natürlich will ich hier nichts spoilern, schaut also selbst.
Die Schauspieler sind durchwegs ok und ein paar bekannte Gesichter sind auszumachen.
Wäre der Anfang noch etwas unterhaltsamer gewesen, wäre noch ein halber Punkt drin gewesen, doch knappe 8 von 10 sind ja auch super. Eine äußert gelungene Abwechslung zu den sonstigen asiatischen Mysterie-Horrofilmen ala Ring oder zu den üblichen US-Teenie-Slashern. Schöner, blutiger Horror-Streifen!

Wertung:
8/10


Testsprache:
koreanisch + englische Untertitel

Bemerkungen:

-

Diese DVD kaufen:

Eingetragen von: Silverfox1982
Datum: 29.10.2006

<< Zurück zur Übersicht

(c) 1999-2018 Ferdinand/Silverfox1982 | Dies ist eine rein private Seite.  

»Seite zu Ihren Favoriten hinzufügen