4.jpg

    

 Startseite

 FILMREVIEWS
 
Südkorea

Japan
China / Hong Kong
Thailand
Anime
Bollywood
Restliche Asienfilme
Hollywood & Co
 

 Über mich
 Heimkino
 Alternativcover
 Sammelstücke
 Specials
 Presseberichte
 Download
 Kontakt
 Verweise
 Impressum

 Asien-Filmtipps:
 » Crows 0
 » I'm a Cyborg...
 » The Classic
 » My sassy girl
 » Windstruck
 » Battle Royale
 » Hard Boiled
 » Project Makeover
 » Strassen der Gewalt
 » Saikano
 » A better tomorrow 2
 » Jenny, Juno

»alle Reviews  

 Neueste Filmreviews:
 » Die Taschendiebin
 » Hide and Seek
 » Shimoneta
 » Daimidaler
 » Aesthetica of a Rogue Hero
 » Trinity Seven
 » Sankarea: Undying Love
 » Photo Kano
 » Unsere kleine Schwester
 » Patema Inverted
 » The Target

»alle Reviews  

 Non-Asiafilm Reviews
 » The Founder
 » Get Out
 » Die Versunkene Stadt Z
 » Valerian - Die Stadt der tausend Planeten
 » Ghost in the Shell
 » Zodiac - Die Spur des Killers
 » Power Rangers
 » Elle
 » Halt mich fest
 » Life
 » Oh Boy

»alle Reviews  

Special:
Special:
50 Jahre James Bond

// FILMREVIEW

Wake of Death - Rache ist alles was ihm blieb (ofdb)

Original-/Alternativtitel: Wake of Death
Land, Jahr: Deutschland/Frankreich/Großbritannien/Südafrika, 2004
Regie: Philippe Martinez
Darsteller: Jean-Claude Van Damme, Simon Yam, Philip Tan, Valerie Tian;
Altersfreigabe: FSK Keine Jugendfreigabe/ab 18
Laufzeit (ca.): 91 Min.

 



Inhalt:

Eine Gruppe illegaler chinesischer Einwanderer wird von der Regierung aufgehalten und in Haft genommen. Eine Polizistin wird dabei auf ein Mädchen aufmerksam und nimmt es vorübergehend in ihre Obhut. Schnell merkt sie, dass die Kleine nicht ohne Grund aus der Heimat floh und will die genauen Hintergründe erfahren
Noch bevor die Geschichte vollständig von  dem zaghaften Wesen hervorgebracht werden kann, schlägt ein Killerkommando eiskalt zu. Sie hinterlassen ein Blutbad und entführen das Mädchen. Als Archer - der Mann der ermordeten Polizeiangestellten - an den Tatort kommt, brennen alle Sicherungen bei ihm durch. Er schwört unerbittliche Rache und legt sich ohne Rücksicht auf Verluste mit der organisierten Mafia an...


Fazit:

Schon der anfängliche Trailer zu "The Expendables 2" stimmt prima auf das Hauptevent der Scheibe ein. Zwar habe ich "Wake of Death" schon einmal vor etlichen Jahren auf DVD gesehen, doch endlich liegt nun endlich eine komplett ungeschnittene Fassung auf Blu-Ray vor und dürfte Freunde des Belgiers hellhörig werden lassen.

Zunächst war ich von der erstaunlich guten HD-Qualität überrascht. Zwar halten Bild- und Ton nicht mit den aktuellsten Blockbustern mit, aber  für einen etwas älteren B-Movie macht das Teil dennoch Einiges her. Die Optik ist selbst in dunkeln Passagen äußerst gut und rauschfrei, der Sound wummert vor allem bei den Schusswechseln eindrucksvoll.

Zum Film selbst gibt es eigentlich kaum etwas zu sagen. Er ist nicht weniger, als einer der besten Van Damme Streifen der letzten Jahre und zudem einer der Besten überhaupt. Die Geschichte ist zwar weder neu und im Grunde auch ziemlich vorhersehbar, doch die harte Inszenierung und ein cool agierender Kampfsportprofi machen diese Mankos mit Leichtigkeit wieder wett. Der hohe Härtegrad, die kompromisslose Vorgehensweise der Gangster und des Rächers heben das Werk absolut hervor. Selten baut sich im Zuschauer eine solche Abneigung gegenüber den "Bösen" auf und selten ließ man mit der Frau der Hauptfigur auch eine angetraute Dame sterben.

Kopfschüsse, derbe Zweikämpfe und eine rundum coole Inszenierung sorgen besonders im finalen Abschnitt für freudiges Händereiben. Im Gegensatz zu manch anderen Werken agiert Van Damme hier richtig gut und wirkt im Vergleich so richtig elegant. Mit Simon Yam hat man einen richtig coolem Gegenspieler aus dem Hut gezaubert, der mit fieser Mimik auftrumpft.

Wer Van Damme auch nur ansatzweise mag und Actionfilme grundsätzlich nicht ablehnt, sollte einen Blick auf diese Scheibe wagen. Splendid reiht mit der unzensierten Version von "Wake of Death" einen weiteres tolles Event in die großartige "Back Edition" ein und verdient damit großes Lob!


Wertung:
7,5/10

Review Blu-Ray: splendid film (Black Edition Uncut Version #021)
Testsprache:
Deutsch/DTS-HD 5.1



Weitere Infos & Trailer:
 » [Klick]



Dieses Rezesionsexemplar wurde freundlicherweise von splendid zur Verfügung gestellt.
Vielen Dank!




Eingetragen von: Silverfox1982
Datum: 11.12.2012

<< Zurück zur Übersicht

(c) 1999-2016 Ferdinand/Silverfox1982 | Dies ist eine rein private Seite.  

»Seite zu Ihren Favoriten hinzufügen