3.jpg

    

 Startseite

 FILMREVIEWS
 
Südkorea

Japan
China / Hong Kong
Thailand
Anime
Bollywood
Restliche Asienfilme
Hollywood & Co
 

 Über mich
 Heimkino
 Alternativcover
 Sammelstücke
 Specials
 Presseberichte
 Download
 Kontakt
 Verweise
 Impressum
 Datenschutz

 Asien-Filmtipps:
 » Crows 0
 » I'm a Cyborg...
 » The Classic
 » My sassy girl
 » Windstruck
 » Battle Royale
 » Hard Boiled
 » Project Makeover
 » Strassen der Gewalt
 » Saikano
 » A better tomorrow 2
 » Jenny, Juno

»alle Reviews  

 Neueste Filmreviews:
 » Die Taschendiebin
 » Hide and Seek
 » Shimoneta
 » Daimidaler
 » Aesthetica of a Rogue Hero
 » Trinity Seven
 » Sankarea: Undying Love
 » Photo Kano
 » Unsere kleine Schwester
 » Patema Inverted
 » The Target

»alle Reviews  

 Non-Asiafilm Reviews
 » The Hurricane Heist
 » Pacific Rim 2
 » American Horror Story - Staffel 7
 » Rampage
 » Avengers 3 - Infinity War
 » Wer ist Daddy?
 » Das Spiel
 » Midnight Sun - Alles für Dich
 » I, Tonya
 » Death Wish

»alle Reviews  

Special:
Special:
50 Jahre James Bond

// FILMREVIEW

Wer ist Daddy? (ofdb)

Original-/Alternativtitel: Father Figures
Land, Jahr: USA, 2017
Regie: Lawrence Sher
Darsteller: Robert Jon Mello, Ed Helms, Retta, Zachary Haven;
FSK: ab 12
Laufzeit (ca.): 113 Minuten



Inhalt:

Peter und Kyle sind eher ungleiche Zwillinge, die ihren Vater lange Zeit für tot hielten. Bei der erneuten Hochzeit ihrer Mutter, platzt jedoch das Geheimnis und plötzlich stehen dank der deren wilden Vergangenheit mehrere potentielle Erzeuger zur Wahl. Die Suche nach dem richtigen Vater beginnt...


Kritik:

Die Gesichte an sich ist jeder besonders originell, noch besonders glaubwürdig gestrickt und dennoch weiß dieser Film durchaus zu punkten. Die extremen Zufälle und arg konstruierten Übergänge sind zwar nicht besonders geschickt, helfen aber der Kurzweil und geben den hervorragenden Darstellern eine passende Bühne.

Wilson und Helms harmonieren als Bruderpaar hervorragend miteinander und sorgen für viele komische Situationen, doch lassen Gefühle nicht außen vor. Der Road-Trip ist im Vergleich zu Teenie-Schnulzen recht zahm, punktet dafür mit etwas reiferem Humor und erstaunlicherweise ein paar tieferen Aussagen. Auch wenn echte Highlights Fehlanzeige blieben, stimmt das Gesamtpaket dennoch. Es geht stets unterhaltsam voran und irgendwo ist auch eine gewisse Spannungskurve vorhanden. Am Ende möchte man schon erfahren, wer Daddy nun letztlich ist.

Nüchtern betrachtet ist "Wer ist Daddy?" eine relativ seichte Angelegenheit, die mir nur aufgrund ihrer tollen Besetzung besonders ins Auge gesprungen ist. Erwartet habe ich nichts, bekam aber eine feine Komödie mit Herz und Kurzweil. Solide und für Zwischendurch nicht verkehrt.


Wertung:

6,5/10

Testexemplar: Warner (Blu-Ray)
Testsprache: Deutsch/Dolby Digital 5.1


Eingetragen von: Silverfox1982
Datum: 03.09.2018


<< Zurück zur Übersicht

(c) 1999-2018 Ferdinand/Silverfox1982 | Dies ist eine rein private Seite.  

»Seite zu Ihren Favoriten hinzufügen