1.jpg

    

 Startseite

 FILMREVIEWS
 
Südkorea

Japan
China / Hong Kong
Thailand
Anime
Bollywood
Restliche Asienfilme
Hollywood & Co
 

 Über mich
 Heimkino
 Alternativcover
 Sammelstücke
 Specials
 Presseberichte
 Download
 Kontakt
 Verweise
 Impressum
 Datenschutz

 Asien-Filmtipps:
 » Crows 0
 » I'm a Cyborg...
 » The Classic
 » My sassy girl
 » Windstruck
 » Battle Royale
 » Hard Boiled
 » Project Makeover
 » Strassen der Gewalt
 » Saikano
 » A better tomorrow 2
 » Jenny, Juno

»alle Reviews  

 Neueste Filmreviews:
 » Lucid Dream
 » Die Taschendiebin
 » Hide and Seek
 » Shimoneta
 » Daimidaler
 » Aesthetica of a Rogue Hero
 » Trinity Seven
 » Sankarea: Undying Love
 » Photo Kano
 » Unsere kleine Schwester
 » Patema Inverted

»alle Reviews  

 Non-Asiafilm Reviews
 » Catch Me
 » Necronomicon
 » Summer of '84
 » Wahrheit oder Pflicht
 » Babylon Berlin - Staffel 1
 » Prom Night
 » Lifjord - Der Freispruch / Staffel 1 + 2
 » Nur Gott kann mich richten
 » Nintendo Quest
 » Letztendlich sind wir dem Universum egal

»alle Reviews  

Special:
Special:
50 Jahre James Bond

// FILMREVIEW

Wild Card (ofdb)

Originaltitel/Alternativ:
Wild Card
Land/Jahr: Südkorea, 2003
Regie: Kim Yu-jin
Darsteller: Yang Dong-kun, Jeong Seok-Yong, Han Chae-young, Ki Joo-bong;
Laufzeit (ca.): 112 Min.
 

Inhalt:
Die Polizei wird von einer skrupellosen Jugendgang in Atem gehalten. Eiskalt erschlagen sie ihre Opfer und zeigen keine Reue bei Vergewaltigungen.
Doch nicht nur die Festnahme der Gangster sorgt für Stress im Polizeirevier. Einige Beamte stehen aufgrund ihrer unkonventionellen Mittel unter Verdacht, zu viel Gewalt bei der Überführung von Gesuchten anzuwenden. Die Stimmung ist angespannt.
Nachdem die Jagd nach den Kriminellen zunächst etwas schwerfällig verläuft, sorgt nicht zuletzt die Aussage eines Vergewaltigungsopfers für weitere Hinweise und die Gesetzeshüter heften sich immer weiter an die Fersen der Verbrecher...

Fazit:
Wild Card lieferte knappe 2 Stunden recht passable Unterhaltung. Zwar war nicht jede Szene atemberaubend gut, aber glücklicherweise hielt sich die Langweile in Grenzen. Der Erzählfluss war größtenteils sehr gut und einige Actioneinlagen bzw. Verfolgungsjagden gut gemacht. Das Teil ist insgesamt nicht übel, doch für eine höhere Wertung hat mir der letzte Kick gefehlt. Der Filmverlauf ist wie bereits erwähnt zwar gut, aber nicht immer packend genug, um 100%ig zu begeistern.
Technik und Schauspieler waren hingegen in Ordnung. Die bösen Gangster kamen bedrohlich und verrückt rüber und auch die Charakterausleuchtung der Polizeibeamten war gelungen. Das nicht rein auf dumpfe Action gesetzt wurde, rechne ich dem Teil auch hoch an. Man versuchte sich halt eher an den Hintergründen der Figuren und schaffte dies letztendlich passabel.
Genrefreunde bekommen einen soliden Film ohne großartige Höhen oder Tiefen geboten. Ich war zwar nicht überwältigt, aber auch nicht wirklich enttäuscht von diesem Machwerk. Ein Blick darf man ruhig wagen - lange bleibt der Film allerdings nicht in meiner Erinnerung. Wer auch ohne übertrieben viele Action auskommt, bekommt eine nette Alternative zum sonstigen Geballere.

Wertung:
6,5/10


Testsprache:
koreanisch + englische Untertitel

Bemerkungen:

-

Eingetragen von: Silverfox1982
Datum: 08.04.2007

<< Zurück zur Übersicht

(c) 1999-2018 Ferdinand/Silverfox1982 | Dies ist eine rein private Seite.  

»Seite zu Ihren Favoriten hinzufügen