2.jpg

    

 Startseite

 FILMREVIEWS
 
Südkorea

Japan
China / Hong Kong
Thailand
Anime
Bollywood
Restliche Asienfilme
Hollywood & Co
 

 Über mich
 Heimkino
 Alternativcover
 Sammelstücke
 Specials
 Presseberichte
 Download
 Kontakt
 Verweise
 Impressum
 Datenschutz

 Asien-Filmtipps:
 » Crows 0
 » I'm a Cyborg...
 » The Classic
 » My sassy girl
 » Windstruck
 » Battle Royale
 » Hard Boiled
 » Project Makeover
 » Strassen der Gewalt
 » Saikano
 » A better tomorrow 2
 » Jenny, Juno

»alle Reviews  

 Neueste Filmreviews:
 » Lucid Dream
 » Die Taschendiebin
 » Hide and Seek
 » Shimoneta
 » Daimidaler
 » Aesthetica of a Rogue Hero
 » Trinity Seven
 » Sankarea: Undying Love
 » Photo Kano
 » Unsere kleine Schwester
 » Patema Inverted

»alle Reviews  

 Non-Asiafilm Reviews
 » Catch Me
 » Necronomicon
 » Summer of '84
 » Wahrheit oder Pflicht
 » Babylon Berlin - Staffel 1
 » Prom Night
 » Lifjord - Der Freispruch / Staffel 1 + 2
 » Nur Gott kann mich richten
 » Nintendo Quest
 » Letztendlich sind wir dem Universum egal

»alle Reviews  

Special:
Special:
50 Jahre James Bond

// FILMREVIEW

Yellow Dragon  (ofdb)

Originaltitel/Alternativ:
Yellow Dragon
Land/Jahr: Japan, 2002
Regie: Tsutomu Kashima
Darsteller: Yasuaki Kurata, Maki Miyamoto, Sashin Kudo, Chan Wai Men;
Altersfreigabe: keine Jugendfreigabe
Laufzeit (ca.): 96 Min.
 

Inhalt:
Yellow Dragon bezeichnet eine neue Superdroge, mit der man groß abkassieren möchte. Sie macht den Nutzer stark und schmerzunempfindlich, was sich in manchen Situationen wohl nicht schlecht machen sollte. Leider gibt es einen kleinen Haken und die Konsumenten sterben nach einer gewissen Zeit.
Jun - die Tochter einer der Erfinder - hingegen überlegt eine Dosis und gerät so in das Visier diverser Schergen. Möglicherweise beinhaltet ihr Körper das gesuchte Mittel zur Bekämpfung der unschönen Nebenwirkung. Die Jagd beginnt...

Fazit:
Yellow Dragon ist eines der eher seltenen Vergnügen, einen asiatischen Film im TV betrachten zu dürfen. Während letzte Woche schon
Spider Forest im Mysterybereich überzeugen konnte, so gefällt auch dieser Vertreter aus der Actionecke.
Nach dem furiosen Auftakt wird die wenig originelle - aber durchaus annehmbare - Geschichte erläutert und die Hauptcharaktere vorgestellt. Der Erzählfluss ist dabei jederzeit ordentlich und das Tempo, gerade in den Kampfsequenzen ausgezeichnet.
Allgemein sind die Dialoge eher Standardkost, das Augenmerk wurde ganz klar auf die Kämpfe gelegt, was die gute Umsetzung auch ausdrückt. Die Darsteller gefallen in nett einstudierten  Einlagen und wurden insgesamt der Rolle passend gewählt.
Wer seichte und teils etwas härtere Actionunterhaltung für Zwischendurch sucht, liegt hier genau richtig. Sicherlich ist der Streifen weit von Genrekönigen entfernt, doch als Happen für Zwischendurch taugt er allemal! Einziger großer Kritikpunkt (von der Story mal abgesehen) war eigentlich nur die mäßige Bildqualität der TV-Ausstrahlung. Inwiefern hier die DVD besser abschneidet, kann ich leider nicht beurteilen.



Wertung:
7/10


Review-DVD: Eigene TV-Aufnahme (Silverline vom 11.07.2007)
Testsprache:
Deutsch

Bemerkungen:
-


Eingetragen von: Silverfox1982
Datum: 11.07.2008

<< Zurück zur Übersicht

(c) 1999-2018 Ferdinand/Silverfox1982 | Dies ist eine rein private Seite.  

»Seite zu Ihren Favoriten hinzufügen