6.jpg

    

 Startseite

 FILMREVIEWS
 
Südkorea

Japan
China / Hong Kong
Thailand
Anime
Bollywood
Restliche Asienfilme
Hollywood & Co
 

 Über mich
 Heimkino
 Alternativcover
 Sammelstücke
 Specials
 Presseberichte
 Download
 Kontakt
 Verweise
 Impressum
 Datenschutz

 Asien-Filmtipps:
 » Crows 0
 » I'm a Cyborg...
 » The Classic
 » My sassy girl
 » Windstruck
 » Battle Royale
 » Hard Boiled
 » Project Makeover
 » Strassen der Gewalt
 » Saikano
 » A better tomorrow 2
 » Jenny, Juno

»alle Reviews  

 Neueste Filmreviews:
 » Air Strike
 » Lucid Dream
 » Die Taschendiebin
 » Hide and Seek
 » Shimoneta
 » Daimidaler
 » Aesthetica of a Rogue Hero
 » Trinity Seven
 » Sankarea: Undying Love
 » Photo Kano
 » Unsere kleine Schwester

»alle Reviews  

 Non-Asiafilm Reviews
 » Das krumme Haus
 » Under the Silver Lake
 » Aquaman
 » Peppermint
 » Speed Kills
 » Venom
 » Project Overlord
 » Bohemian Rhapsody
 » Asphaltgorillas
 » Breakin In

»alle Reviews  

Special:
Special:
50 Jahre James Bond

// FILMREVIEW

Yesterday Once More (ofdb)

Originaltitel/Alternativ:
Lung Fung Dau
Land/Jahr: Hongkong 2004
Regie: Johnnie To
Darsteller: Sammi Cheng, Andy Lau, Courtney Wu, Carl Ng Ka Lung;
Laufzeit (ca.): 99 Min.
 

Inhalt:
Ein ehemaliges Gaunerpärchen läuft sich nach 2 Jahren quasi geschäftlich wieder über den Weg. Sie steht kurz vor der Hochzeit mit einem wohlhabenden Mann, doch er ist mit dem gleichen Ziel angereist. Beide wollen Sie die wertvollen Familienschmuckstücke erbeuten.  Der alten Tage wegen, verbringen sie die Vorbereitungszeit größtenteils zusammen und können ihre Gefühle voreinander nicht verstecken. Insgeheim vermisst jeder den Anderen, doch keiner möchte dies aus Stolz zugeben. Der gehobene Lebensstil und Vorliebe für schnelle Autos und Zigarren ist somit nicht nur der alleinige Grund warum es bald schon wieder knistert...

Fazit:
Ein Film von Johnnie To fand ich zunächst recht interessant. Die Optik wirkt auf den ersten Blick auch wie geleckt, doch leider bot sich mir hier kein Meisterwerk.
Nach dem ausgezeichneten technischen Eindruck, fiel der Blick auf unsere sexy Hauptdarstellerin, die mir durch die Bank weg prima gefiel. Natürlich liefert auch Andy Lau ein gewohnt gutes Spiel ab, obwohl die Geschichtsausdrücke von ordentlich bis richtig gut schwankten. Insgesamt waren die Leistungen der Hauptfiguren aber sehenswert - und das ist auch gut so, da sie das Szenario schließlich tragen.
Über die Geschichte brauch ich keine großen Worte verlieren. Das Ganze wirkte weniger originell als bei manchen Genrekollegen (z.B. A world without thiefs), doch lieferte leichtgängige Unterhaltung mit beachtlicher Ausstattung. Nicht umsonst flimmerten beim Abspann jede Menge Markenlogos über den Bildschirm.
Streckenweise war Yesterday once more eine richtig entspannende Unterhaltung, doch an anderer Stelle gab sich tut sich der Erzählfluss etwas zäh. Während die Optik durchaus edel wirkte und die Schauspielerleistungen zwischen ordentlich bis sehr gut schwankten, hätte man mit etwas mehr Kurzweil ein launiges Werk auf die Beine stellen können. Insgesamt kein Fehlgriff, aber mit kleinen Macken behaftet - die eine höhere Wertung leider verhindern. Nichtsdestotrotz wurde ich gut unterhalten und empfand den Film als äußerst brauchbaren Ausklang des Arbeitstages.

Wertung:
6,5/10


Testsprache:
chinesisch/5.1 + englische Untertitel

Bemerkungen:

-

Diese DVD kaufen:


Eingetragen von: Silverfox1982
Datum: 17.08.2007

<< Zurück zur Übersicht

(c) 1999-2018 Ferdinand/Silverfox1982 | Dies ist eine rein private Seite.  

»Seite zu Ihren Favoriten hinzufügen