4.jpg

    

 Startseite

 FILMREVIEWS
 
Südkorea

Japan
China / Hong Kong
Thailand
Anime
Bollywood
Restliche Asienfilme
Hollywood & Co
 

 Über mich
 Heimkino
 Alternativcover
 Sammelstücke
 Specials
 Presseberichte
 Download
 Kontakt
 Verweise
 Impressum

 Asien-Filmtipps:
 » Crows 0
 » I'm a Cyborg...
 » The Classic
 » My sassy girl
 » Windstruck
 » Battle Royale
 » Hard Boiled
 » Project Makeover
 » Strassen der Gewalt
 » Saikano
 » A better tomorrow 2
 » Jenny, Juno

»alle Reviews  

 Neueste Filmreviews:
 » Die Taschendiebin
 » Hide and Seek
 » Shimoneta
 » Daimidaler
 » Aesthetica of a Rogue Hero
 » Trinity Seven
 » Sankarea: Undying Love
 » Photo Kano
 » Unsere kleine Schwester
 » Patema Inverted
 » The Target

»alle Reviews  

 Non-Asiafilm Reviews
 » Free Fire
 » The Glass House
 » The Founder
 » Get Out
 » Die Versunkene Stadt Z
 » Valerian - Die Stadt der tausend Planeten
 » Ghost in the Shell
 » Zodiac - Die Spur des Killers
 » Power Rangers
 » Elle
 » Halt mich fest

»alle Reviews  

Special:
Special:
50 Jahre James Bond

// FILMREVIEW

Yves Saint Laurent (ofdb)

Original-/Alternativtitel: Seed 2
Land, Jahr: Frankreich, 2004
Regie: Jalil Lespert
Darsteller: Pierre Niney, Charlotte Le Bon, Guillaume Gallienne, Judi Beecher;
Altersfreigabe: FSK ab 12
Laufzeit: 101 Min.

 

 
 
 
Label:

„Der Film – ein optischer Hochgenuss, phantastisch besetzt, fesselnd erzählt und so elegant wie die Mode von Yves Saint Laurent “
- ZDF Heute Journal


„Ein Meisterwerk “
- Donna

 

Inhalt:

Frankreich 1957. Nach dem überraschenden Tod von Modeschöpfer Dior gelangt sein erst 21jähriger Schützling Yves Saint Laurent an die kreative Spitze des Konzerns. Die Firma kämpft ums Überleben, doch die erste Kollektion des neuen Verantwortlichen übertrifft sämtliche Erwartungen. Laurent wird hoch gelobt, doch der immense Druck macht ihm zu schaffen. Er kämpft mit seinen inneren Gefühlen und der baldige Antritt zum Wehrdienst schlägt ebenfalls auf sein Gemüt.

Während seiner Zeit beim Militär droht die empfindliche Seele zu zerbrechen, doch sein Lebensgefährte gibt ihm neuen Mut und die Kraft sich nach einem Kollaps mit einem eigenen Label unsterblich zu machen...



Kritik:

Auch wenn es auf den ersten Blick vielleicht nicht so aussieht, bin ich doch sehr an Mode interessiert und bleibe im TV regelmäßig an Dokumentationen zum Thema hängen. Meist geht es dabei um irgendwelche Epochen und Portraits von beispielsweise Karl Lagerfeld, doch Yves Saint Laurent wurde meistens am Rande abgehandelt. Völlig zu Unrecht, denn sein Leben war durchaus aufregend - was uns dieser Film eindrucksvoll verdeutlicht.

Besonders spektakulär war hierbei Pierre Niney, dessen Darstellung als Yves Saint Laurent unter die Haut ging. Er spielt den exzentrischen und homosexuellen Modeschöpfer mit Hingabe und jederzeit glaubhaft ohne Ende. Für einige Szenen war sicherlich sehr viel Überwindung notwendig, doch er hat diese mit Bravur gemeistert.

Die Geschichte wirkte durch und durch authentisch und war überwiegend sehr spannend konstruiert. Es gab keine nennenswerten Längen und der Zuschauer blieb stets am Ball. Die Erzählstruktur war übersichtlich und sorgte nie für Verwirrung. Die Idee die gesamte Handlung aus Sicht des Lebensgefährten zu schildern war genial. Die ruhige und gefühlvolle Stimme sorgt oftmals für Gänsehaut und umschreibt die Bilder perfekt. Allgemein ist die Inszenierung sehr hochwertig und elegant - passend zu den Kreationen des Modehauses.

Wer einen guten Film - selbst wenn man nicht viel mit Mode am Hut hat - zu schätzen weiß, sollte "Yves Saint Laurent" eine Chance geben. Der Titel ist sachlich, aber keineswegs langweilig gemacht. Er schildert das Leben eines außergewöhnlichen Mannes mit schicken Aufnahmen und hohem Unterhaltungswert. Unterm Strich ein äußerst sehenswertes Portrait mit brillanten Darstellern und interessanten Einblicken in die Welt der Kreativen!



Wertung:

8,5/10
 

 
 


Review-Exemplar:


Universum Film (Blu-Ray, Limited Edition)



Weitere Informationen:


Details Blu-ray
Laufzeit: Ca. 105 Min.
Bildformat: 2,40:1 / 1080p24
Ton: Deutsch DTS-HD 5.1, Französisch DTS-HD 5.1
Untertitel: Deutsch, Englisch, Französisch
Extras: Interviews, Making Of, Berlinale Special
Altersfreigabe: Ab 12 Jahren

Details DVD
Laufzeit: Ca. 101 Min.
Bildformat: 2,40:1 / 16:9
Ton: Deutsch DD 5.1, Französisch DD 5.1
Untertitel: Deutsch, Englisch, Französisch
Extras: Interviews, Making Of, Berlinale Special
Altersfreigabe: Ab 12 Jahren




Offizielle Webseite mit dem Trailer:
[ysl-film.de - Yves Saint Laurent]


Weitere Infos beim Anbieter:
[universumfilm - Yves Saint Laurent]



 

Special: Die größten Ikonen
aus Mode und Kunst im Film


Sie werden verehrt, beneidet, manchmal verführt und manchmal gehasst: Künstler und Modeschöpfer, die anders als andere sind und waren, sich etwas getraut und somit etwas verändert haben. Wir schauen auf ganz besondere Persönlichkeiten aus Mode und Kunst und ihre Darstellung im Film.


Yves Saint Laurent (2014)
Im Film YVES SAINT LAURENT, der am 5. September als DVD, Blu-ray und VOD erscheint, geht es um den gleichnamigen gerade mal 21-jährigen Nachwuchsdesigner, der 1957 als einer der talentiertesten jungen Modeschöpfer Frankreichs als rechte Hand des Modeschöpfers Christian Dior arbeitet. Als dieser unerwartet stirbt, wird Yves künstlerischer Leiter einer der renommiertesten Modemarken der Welt. Trotz seiner inneren Kämpfe gelingt es Yves Saint Laurent, die Welt der Mode für immer zu revolutionieren und er wird zu einem der bedeutendsten, innovativsten und einflussreichsten Modeschöpfer aller Zeiten. Und doch hat er tagtäglich von seinen eigenen Dämonen verfolgt: Zweifel, Unsicherheit und die Unfähigkeit, allein zu sein. Erzählt wird die Geschichte von dem Mann seines Lebens: Seinem Partner im Geschäft und im Leben: Pierre Bergé.
[Eintrag in der ofdb.de]


Coco Chanel – Der Beginn einer Leidenschaft (2009)
Die Mode-Ikone Coco Chanel, bevor sie weltbekannt war: Die junge Gabrielle Chanel wächst mit ihrer Schwester in einem Waisenhaus auf, in dem ihr Vater sie zurückgelassen hatte. Als junge Frau singt sie in einer Bar stets ein bestimmtes Lied, das ihr den Namen verleiht, mit dem sie berühmt werden würde: Coco! Durch eine Liaison mit einem wohlhabenden Geschäftsmann kommt sie zu ihrem ersten Hutgeschäft und eigenen Entwürfen.
Gabrielle beginnt mit ihrer Kleidung zu experimentierten, zieht sich Männersachen an, entfernt unnötigen Pomp von ihren Kleidern und legt so den Grundstein für ihren späteren Erfolg im Modebusiness. Audrey Tatou als bezaubernde sowie selbstbewusste Coco Chanel!
[Eintrag in der ofdb.de]


Lagerfeld Confidential (2007)
Er ist einer der bekanntest Modedesigner der Welt, vielleicht sogar der bekannteste. Rodolphe Marconi versuchte in seinem Film herauszufinden, wie sich dieser Mann privat gibt. Über einen langen Zeitraum begleitete er Lagerfeld und schuf ein Dokument, welches einen Blick auf den Menschen hinter der berühmten Sonnenbrille ermöglicht.
[Eintrag in der ofdb.de]


Factory Girl (2006)
Als Edie Sedgwick 1965 von Cambridge nach New York geht, um Kunst zu studieren, lernt sie den berühmten Andy Warhol kennen. Die beiden führen über lange Zeit eine Art Beziehung und Edie steigt auf in die rauschende Welt der Kunst. Nach einer Affäre mit einem Musiker lässt Warhol sie fallen. Edie verliert sich in Drogen und stirbt schließlich im Alter von 28 Jahren an einer Überdosis. Starke Leistungen von Sienna Miller als Edie Sedgwick und Guy Pearce als Andy Warhol.
[Eintrag in der ofdb.de]


Frida (2002)
Nach einem schweren Verkehrsunfall ist die junge Frida Kahlo an ihr Bett gefesselt. Mit eisernem Willen beginnt sie, aus der Bettlägerichkeit heraus zu malen. Sie verarbeitet all ihre Träume, Sehnsüchte und Schmerzen in ausdrucksstarken Bildern auf der Leinwand. Dadurch zieht sie die Aufmerksamkeit des berühmten Malers Diego Rivera auf sich - der Beginn einer lebenslangen, leidenschaftlichen Liebesbeziehung, in der Loyalität vor Treue steht. Salma Hayek als Frida in einem Film wie ein Bild: bunt, rätselhaft und voller Fantasie!
[Eintrag in der ofdb.de]



Dieser Film und das Special wurden freundlicherweise von Voll:Kontakt zur Verfügung gestellt.
Vielen Dank!




Eingetragen von: Silverfox1982
Datum: 01.09.2014

<< Zurück zur Übersicht

(c) 1999-2016 Ferdinand/Silverfox1982 | Dies ist eine rein private Seite.  

»Seite zu Ihren Favoriten hinzufügen