3.jpg

    

 Startseite

 FILMREVIEWS
 
Südkorea

Japan
China / Hong Kong
Thailand
Anime
Bollywood
Restliche Asienfilme
Hollywood & Co
 

 Über mich
 Heimkino
 Alternativcover
 Sammelstücke
 Specials
 Presseberichte
 Download
 Kontakt
 Verweise
 Impressum

 Asien-Filmtipps:
 » Crows 0
 » I'm a Cyborg...
 » The Classic
 » My sassy girl
 » Windstruck
 » Battle Royale
 » Hard Boiled
 » Project Makeover
 » Strassen der Gewalt
 » Saikano
 » A better tomorrow 2
 » Jenny, Juno

»alle Reviews  

 Neueste Filmreviews:
 » Die Taschendiebin
 » Hide and Seek
 » Shimoneta
 » Daimidaler
 » Aesthetica of a Rogue Hero
 » Trinity Seven
 » Sankarea: Undying Love
 » Photo Kano
 » Unsere kleine Schwester
 » Patema Inverted
 » The Target

»alle Reviews  

 Non-Asiafilm Reviews
 » Free Fire
 » The Glass House
 » The Founder
 » Get Out
 » Die Versunkene Stadt Z
 » Valerian - Die Stadt der tausend Planeten
 » Ghost in the Shell
 » Zodiac - Die Spur des Killers
 » Power Rangers
 » Elle
 » Halt mich fest

»alle Reviews  

Special:
Special:
50 Jahre James Bond

// FILMREVIEW

Gastreview
Shadowless Sword

Originaltitel/Alternativ:
Muyeong Geom
Land/Jahr: Südkorea, 2005
Regie: Kim Young Jun
Darsteller: Lee Seo Jin; Yoon Soy; Lee Ki Young;
Altersfreigabe: FSK 16
Laufzeit (ca.): 112 Min.
 

Inhalt:
Im Jahr 927 wurde das Königreich von der Invasionsarmee Killing Blade überrannt, und die Königsfamilie ermordet.
Die Kriegerin Soha soll den Thronfolger aus dem Exil eskortieren, da im Land Hunger und Unterdrückung durch eine korrupte sowie nicht legitimierte Regierung herrschen. Diese versucht mit allen Mitteln zu verhindern, dass der Prinz und zukünftige König seine Heimat lebend erreicht. Dazu schickt sie Assassinen und Ninjas aus, die dem Paar den Garaus machen sollen.

Fazit:
Ja was kann man zu Shadowless Sword sagen, der Film schlägt in die Sparte von Hero, House of Flying Daggers usw. Das soll ja nichts schlechtes heißen und das ist es auch nicht, der streifen steht diesen Toptiteln in nichts nach. Tolle Landschaftsaufnahmen, gute Action. Die die Story bietet zwar nichts neues, aber das was hier geboten wird ist einfach top. Die Schauspieler machen einen guten Job, die Kamerafahrten sind klasse, und der Sound passt einfach. Die deutsche DVD von splendid kommt als Special Edition im Steelbook daher und sieht richtig gut aus. Von der technischen Seite gibt’s auch nichts zu meckern das Bild gut und der ton überzeugt, vor allem der bass hat einiges zu tun, die Synchro ist auch ganz gut gelungen bis auf die ein oder andere Ausnahme. Bleibt nur noch zu sagen wer Filme wie Hero und House of Flying Daggers mag kann hier bedenkenlos zugreifen, aber auch alle anderen können einen blick riskieren. Ich wurde auf jeden Fall zwei Stunden gut unterhalten.

Wertung:
8/10


Review-DVD: Splendid (deutsche DVD, RC2)
Testsprache:
Deutsch/5.1

Bemerkungen:

-

Eingetragen von: Hatebreed
Datum: 05.03.2007

<< Zurück zur Übersicht

(c) 1999-2016 Ferdinand/Silverfox1982 | Dies ist eine rein private Seite.  

»Seite zu Ihren Favoriten hinzufügen